Karine Giebel. Die flügel mein Engel zerreiss ich dir

Die Story hörte sich spannend an und das Cover hat mir gut gefallen. Aber ich habe dieses Buch nach der Hälfte abgebrochen. 
Die Hauptprotagonisten waren mir beide sehr unsympatisch, ich konnte irgendwann auch die jeweiligen Handlungsweisen der Charaktere nicht mehr nachvollziehen, was für mich die ganze Story unglaubwürdig gemacht hat. 
Die Anfangs noch gut aufgebaute Spannung sickerte nach den ersten 10 Kapiteln nur noch vor sich hin und kommt nicht mehr in Fahrt. 
Mir war es dann auch egal wie das Buch endet. 
Leider hierfür nur 2 von 5 Sternen

Inhalt:

Sie ist stark. Sie hat Erfolg. Bis eines Tages ein Schatten hinter ihr auftaucht. Und nichts ist mehr, wie es war ... »Ein meisterhafter Thriller, der die Nerven seiner Heldin und die der Leser zum Zerreißen spannt.« Maxi Cloé hat es geschafft: In ihrer Werbeagentur steht ihr der Chefposten in Aussicht, die Beziehung mit dem charmanten Bertrand läuft bestens und sie genießt ihr Pariser Leben in vollen Zügen. Doch als sie eines Abends auf dem Nachhauseweg verfolgt wird, setzt sich die Angst in ihrem Leben fest. Wer ist diese schattenhafte Gestalt, die ihr nun immer wieder nachstellt und ihr Leben in seinen Grundfesten zu erschüttern droht? Ihr gewalttätiger Ex-Mann? Ihr Kollege aus der Agentur, der mit ihr um den Chefposten konkurriert? Oder gar Bertrand, der immer gerade dann nicht da ist, wenn der Schatten auftaucht? Oder hat ihr Umfeld recht und sie bildet sich alles nur ein?. Ihre letzte Hoffnung ist Hauptkommissar Alexandre Gomez, der sich - wenn auch nicht auf offiziellem Dienstwege - auf die Spur des Schattens macht. Eine Suche, die auch für ihn lebensgefährlich wird...

Gebundene Ausgabe 16,99 Euro. 480 Seiten. Verlag: Bloomsbury Berlin. Erscheinungsdatum: September 2014
  • ISBN-10: 3827012449
  • ISBN-13: 978-3827012449


Keine Kommentare: