Kai Meyer. Phantasmen





Mich hat dieses Buch schon mit dem ersten Satz überzeugt und bis zum letzten Satz in seinen Bann gezogen. 
Die Story war spannend, schockierend, traurig und doch zwischendurch sehr witzig* Danke Emma*. 
Ich bin froh, dass der Autor es bei einem Einteiler belassen hat, denn es wurde alles erzählt was es zu erzählen gibt ohne das die Handlung zwischen drin langweilig wird. 
Es bleiben am Ende keine Frage offen. 
Auf jeden Fall 5 von 5 Sternen

Inhalt:


Eines Tages tauchten sie aus dem Nichts auf - die Geister der Toten. Millionen auf der ganzen Welt, und stündlich werden es mehr. Sie stehen da, bewegungslos, leuchtend, ungefährlich. An der Absturzstelle eines Flugzeugs, mitten in Europas einziger Wüste, warten zwei junge Frauen auf die Geister ihrer verunglückten Eltern. Rain hofft, die Begegnung wird ihrer jüngeren Schwester Emma helfen, Abschied zu nehmen. Auch Tyler, ein schweigsamer Norweger, ist auf seinem Motorrad nach Spanien gekommen, um ein letztes Mal seine große Liebe Flavie zu sehen. Dann erscheinen die Geister. Doch diesmal lächeln sie. Und es ist ein böses Lächeln.


HC 19,90. Verlag: Carlsen. 400 Seiten. Erscheinungsdatum: März 2014



  • ISBN-10: 3551582920
  • ISBN-13: 978-3551582928

Keine Kommentare: