DNA-Die Erbsünde, Sabina S. Schneider



6 Fragen an...


Im Februar hatte ich eine ganz besondere Lektüre in der Hand und zudem noch das Glück die Autorin persönlich kennen zu lernen. Da habe ich die Gelegenheit doch mal beim Schopf gepackt und ihr einige Fragen gestellt, die mich brennend interessiert haben. 

Vorab stelle ich Euch die Autorin Sabina S. Schneider aber kurz vor.



Über die Autorin Sabina S. Schneider




Sie ist in Kirgisien geboren und in Deutschland aufgewachsen. Sabina Schneider studierte an der Universität Heidelberg Japanologie, Ostasiatische Kunstgeschichte und Slavistik. 

Sie lebt zwei Jahre in Japan. Schon immer hegt sie großes Interesse für das Mystische und macht es zu einem Teil ihres Lebens. Mit der Reihe „VON DEN GÖTTERN VERLASSEN“ startet sie 2013 ihr Debüt als Autorin und erschafft eine eigene Welt, die mit der Realität der Zukunft verbunden ist. In ihrer neuen Reihe „DIE VERGESSENEN“ verschmelzen Wirklichkeit und Mystik ineinander und eine neue Dimension wird geboren. Den mythologischen Faden greift sie wieder in ihrem Projekt „ENZYKLOPÄDIE DER JAPANISCHEN DÄMONEN“ auf und verarbeitet alten Volksglauben in Kurzgeschichten voller Liebe, Angst, Horror und Leidenschaft. Ihr neustes Werk ist  DNA - DIE ERBSÜNDE, ein fantastischen Jugendroman mit Humor, Drama und Mystik. Alle Romane sind bei Amazon als Taschenbücher und eBooks erhältlich.

Wie bist Du zum Schreiben gekommen?


Ich habe immer schon sehr viel gelesen und Geschichten erfunden. Wenn ich im Zug sitze und kein Buch dabei habe, starre ich aus dem Fenster und spiele Szenen durch. Was würde ich in dieser oder jenen Situation tun, was sagen? Wie würde ich mich verhalten? Eine Szene wird zu einem Strang und verschiedene Stränge zu einer Geschichte. Im Frühjahr 2013 habe ich mich dann dazu durchgerungen und es gewagt eine Geschichte, die ich schon lange im Kopf hatte (und tatsächlich mal einen Comic dazu gezeichnet habe), aufzuschreiben und der erste Band zu VON DEN GÖTTERN VERLASSEN ist allmählich entstanden. Das Schreiben hat mir so viel Freude bereitet und meiner Existenz einen Sinn gegeben, dass ich dabei geblieben bin.


Was inspiriert dich zu Deinen Geschichten?

Meist schreibe ich über Gefühle, Erlebnisse, die mich aufgewühlt haben, die ich anders nicht verarbeiten konnte. Ich schreibe über Wünsche und Fragen. In VON DEN GÖTTERN VERLASSEN dreht sich der Kern der Geschichte darum, wie es ist, nichts zu empfinden. Mit Serena gehe ich auf Reisen und lerne mich selbst neu kennen. In DIE VERGESSENEN ist viel tatsächlich Erlebtes geflossen, vor allem in den ersten Band SKINWALKER. DNA – Die Erbsünde entstand aus der Frage: Wird man unschuldig geboren oder werden wir von unserem Erbgut in bestimmte Richtungen gelenkt? Das Projekt, an dem ich gerade arbeite, ist aus dem Ehrgeiz entstand eine humoristische Geschichte über einen Anti-Helden zu schreiben. Die Herausforderung für mich liegt dabei auf Zeit Punkten: 1. Humorvoll schrieben, ohne dass es ins Lächerliche abrutscht. 2. Ein Arschloch sympathisch darstellen. Ich fordere mich gerne selbst, denn nur so kann ich wachsen.


Welche Bücher/Genre liest Du in Deiner Freizeit?

Ich lese querbeet, aber doch am liebten Fantasy. Einmal in der Indie-Szene, haben mich natürlich auch die Bücher meiner Kollegen gefesselt. Das letzte Buch, das ich gelesen habe war WLADIMIR ROMANOW von Noah Fitz. Sehr bewegend und manchmal zu real. Jetzt lese ich den zweiten Band von Wolf Awerts PANTAMURIA TRILOGIE. Die Magie selbst ist in seinen Büchern so wunderschön beschrieben und natürlich, dass es mir nicht einleuchtet, dass sich keine Flamme auf meiner Hand bildet, egal wie lange ich mich auch konzentriere. Auf meiner To Read Liste stehen MIDRIDS SOHN von Marlies Lüer, aber auch alle Bänder zu THE SELECTION. Für gute Buchtipps bin ich immer dankbar



Beim Schreiben snackst du am liebsten?


Ich habe mir das Snacken abgewöhnt und tanke meine Energiezellen während dem Schreiben meist mit Flüssigkeiten. Kaffee, Tee, Schorlen und Wasser sind mein Treibstoff und bringen die digitale Feder zum Schwingen und Tanzen.


Wenn Du mal nicht schreibst, dann …

Lese ich in der Badewanne, treffe mich mit Freunden, schaue Filme und Serien und plane den nächsten Urlaub.


Steht bei Dir schon ein neues Projekt an?

Ich arbeite momentan an meinem Anti-Hero, einem saufenden Nichtsnutz mit der peinlichsten und unnützesten Kraft, die es je gegeben hat. Es ist keine leichte Thematik, die ich mir da rausgesucht habe, aber kein Wachsen ohne Herausforderung. Der grobe Plot steht und die ersten beiden Kapitel sind geschrieben. Ich liebe die Anfangsphase von Projekten, wenn die Welt noch völlig offen ist und sich alles noch frei entwickeln kann. An dieser Stelle möchte ich den Lesern, denen DNA gefallen hat, das Buch ans Herz legen. Wenn es so enden wird, wie ich es mir im Moment vorstelle, wird es einen großen Knall geben. Doch da meine Geschichten häufig ein Eigenleben entwickeln, kommt es sogar manchmal anders, als der Autor denkt.


Wollt Ihr mehr über ihre Bücher und neue Projekte erfahren dann schaut mal hier vorbei. https://sabinaschneider.wordpress.com/ *Klick*




 


Zum Buch 


Von der Autorin Sabina S. Schneider habe ich DNA-Die Ersünde gelesen, es gibt zu dem Buch ein alternatives Cover.


Ivo lebt in Ihrer eigenen zauberhaften Welt voller mystischer Wesen und träumt in den Tag hinein. Als sie ihren auserwählten Traumprinzen näher kommen möchte läuft etwas gewaltig schief und Ivo wacht neben einem Jungen auf der so gar nicht in ihre Traumwelt passt und sie immer mehr in die grausame Realität zieht. Ivo muss lernen sich in einer Welt ohne Zauberwesen und Geister zurecht zu finden und entdecken, dass nichts so ist wie es scheint. Doch auch die vermeintlich schreckliche Wirklichkeit hält so manche Überraschung bereit.

Mit Ivo hat die Autorin eine wirklich außergewöhnliche Heldin geschaffen. Anfangs noch sehr naiv und verträumt wächst sie bald selbst über sich hinaus und beweist dem Leser, dass man sehr wohl Traum und Realität vereinen kann und dass die Wahrheit auch in der vermeintlichen Lüge steckt. 
Auch Natan der etwas Bedrohliches und Düsteres ausstrahlt war ein extrem gut gezeichneter Charakter und sehr interessant. Es brannte mir unter den Fingern sein Geheimnis zu erfahren, das am Ende sogar noch größer ist als gedacht.
Sabina Schneider schreibt sehr wortgewaltig und schafft es den Leser in ihrer Welt gefangen zu halten. Mühelos konnte ich in die Geschichte eintauchen und wurde bis zum Schluss gefesselt. Das große Finale hatte es auch noch mal richtig in sich, denn mit vielen Wendungen habe ich so überhaupt nicht gerechnet.
Die Autorin scheut sich nicht auch unangenehme Themen anzusprechen und sich damit auseinander zu setzen. Der Leser wird dadurch zum Nachdenken angeregt. Das Buch steckt voller Dramatik und dunkler Geheimnisse und hat nur wenig mit Ivos schöner Fantasiewelt gemeinsam. Die Story erinnert mich an einen packenden Mysterythriller mit herrausragenden Charaktern und lässt mich auf mehr hoffen. Das war definitiv nicht mein letztes Buch dieser Autorin.

Inhalt:


Wenn Verführung nur Hörigkeit bringt und die Wahrheit in den Wahnsinn treibt, gibt nur noch die Welt der Lügen Halt und die Macht der Fantasy wächst bis ins Unermessliche. Ivo ist anders, denn alle halten sie für verrückt. Während andere Mädchen von Partys, Jungs und Alkohol reden, sucht Ivo nach dem Zauber im Alltag und verliert sich in ihren erfunden Geschichten über Minotauren, Feen, Kobolde und Geister. Bis sie auf einem Rücksitz erwacht, neben sich einen Jungen, den sie nicht kennt ...


Buchinfos: Taschenbuch 9,97 Euro

                222 Seiten
                Kindle Edition 2,99 Euro
Herausgeber: CreateSpace Independent Publishing Platform
Erscheinungsdatum: Januar 2015

Bei Amazon direkt hier erhältlich *klick*





Keine Kommentare: