Die Unbarmherzigkeit des Augenblicks, John Verdon



Ich bedanke mich beim Heyne Verlag/ Random House *Klick* für ein Exemplar von "Die Unbarmherzigkeit des Augenblicks" von John Verdon.
Auf der Beerdigung seiner Mutter wird der korrupte Unternehmer Carl Spalter durch einen Kopfschuss ermordet. Seine Ehefrau wird schnell verurteilt und für schuldig befunden.
David Gurney und Jack Hardwick rollen den Fall neu auf, denn der tödliche Schuss wurde aus einer unmöglichen Position abgegeben und auch sonst weisen die bisherigen Ermittlungen große Lücken und Ungereimtheiten auf.
Das war der unblutigste und dennoch packenste Thriller den ich in letzter Zeit gelesen habe. Als Leser begleitet man die ganze Geschichte über den Mordermittler David Gurney. Nach und nach deckt man mit ihm die Widrigkeiten während des Mordprozesses auf und begibt sich mit ihm auf die Spurensuche nach dem wahren Täter und Auftraggeber.
Der Thriller besticht durch seine genialen Wendungen, ständig führt der Autor einen in die Irre, man landet in Sackgassen, stellt neue Vermutungen an und weiß bis zum Schluss nicht wer hinter dem Mord steckt und wie er letzendlich ausgeführt wurde.
Die Familiengeschichte des Opfers hat es auch wirklich in sich, so dass es viele Verdächtige mit plausiblen Motiven gibt.
Was ich vorher nicht wusste war, dass der Autor noch weitere Bücher mit dem Mordermittler David Gurney veröffentlicht hat. Darauf wurde im Laufe der Story mehrmal Bezug genommen. Ich empfand das nicht als störend, da der Fall Spalter eine eigenständige Geschichte ist.
Als kleines Manko muss ich den deutschen Titel erwähnen, der nicht unbedingt dazu beiträgt das Buch interessant zu machen, da gefällt mir die englische Version mit "Peter Pan Must Die" viel besser, diesen finde ich auch zur Geschichte passender.
Wer sich gern auf Spurensuche begibt und auch ohne viel Blut und psychopathischen Gemetzel auskommt für den ist dieser spannende Thriller perfekt.

Inhalt:


Ein unmöglicher Mord

Carl Spalter will gerade die Grabrede für seine Mutter halten, als er vor den Augen der Trauergäste eine Kugel in den Kopf bekommt. Als Täterin wird kurz darauf seine eigene Ehefrau verurteilt. Es gibt nur einen Haken: Der tödliche Schuss wurde offenbar aus einer unmöglichen Position ausgeführt. 

Dave Gurney, genialer Mordermittler im Ruhestand, rollt den Fall neu auf – und kommt dabei einem Killer auf die Spur, der sich das Unmögliche zur Spezialität gemacht hat...

Buchinfos: Taschenbuch 9,99 Euro

                576 Seiten
Herausgeber: Heyne Verlag/ Random House *Klick*


  • ISBN-10: 3453418301
  • ISBN-13: 978-3453418301


Keine Kommentare: