Bannwald, Julie Heiland


Bei lovelybooks *Klick* gab es eine Leserunde zu "Bannwald" von Julie Heiland. Dieses Buch wurde von mir sehnlichst erwartet und ich habe mich gefreut, dass ich mitlesen durfte.
Robin gehört dem Stamm der Leonen an und lebt mit diesem zurückgezogen unter primitiven Bedingungen im Wald. Sie werden unterdrückt von den Tauren, welche genau wie die Leonen zu den Sternenvölkern zählen.  Jedes Volk hat eine besondere Gabe. Während die Leonen im Einklang mit der Natur leben und die weiße Magie des Heilens beherrschen, haben sich die Tauren dem Töten und der schwarzen Magie verschworen.
Eines Tages trifft Robin auf den Tauren Emilian, doch anstatt sie zu töten lässt er sie am Leben und seitdem auch nicht mehr aus den Augen. Robin entdeckt eine andere Seite an ihren größten Feind. Ist er vielleicht die Chance ihr Volk aus der verhassten Tyrannei der mächtigen Tauren zu befreien?
"Bannwald" bildet den Auftakt zu einer Fantasytrilogie. Der zweite Teil " Blutwald" erscheint schon...naja eher erst... im September 2015.
Das Buch ist ganz klar ein Jugendbuch, Schreibstil und Charaktere sind eindeutig darauf ausgelegt. Der Schreibstil ist klar, flüssig und leicht zu lesen, manchmal wiederholt sich einiges und die Sätze wirken seltsam abgehackt, wobei ich aber glaube, dass das an der Übersetzung liegt.
Robin entspricht dem allgemeinen Bild eines Teenagers, stur, rebellisch, aufgeweckt und ein bisschen naiv. Dabei ist sie aber von Anfang an sympathisch und sehr authentisch.
Emilian wirkt zu Beginn sehr düster, arrogant und unnahbar, passt demnach perfekt in die Rolle des bösen Tauren...zunächst...jedoch im Laufe der Geschichte wandelt er sich einmal komplett und plötzlich mauserte er sich zu meinem Lieblingscharakter.
Dann gab es da noch Laurin den besten Freund von Robin, dieser nimmt in der Story eher einen tragischen Part ein. Aber keine Angst, wer jetzt mit den Augen rollt und sich denkt, dass da jetzt die typische Dreiecksbeziehung folgt den kann ich beruhigen, dem ist nicht so. Auch spielt die Romantik in diesem Buch eher eine nebensächliche Rolle, denn in der Geschichte passiert so einiges an Action.
Ich warte gespannt auf den nächsten Teil. Dieses Buch hat mich mit 1000 Fragen und einem spannenden Cliffhänger zurück gelassen, wer dies nicht mag sollte doch lieber erst die nächste Erscheinung abwarten.
"Bannwald" war ein Jugendfantasy-Roman mit einer fesselnden Story und sehr liebenswerten Charakteren, welcher  Lust auf mehr macht. 

Inhalt:


Ich hasse den Wald. Ich hasse ihn aus tiefstem Herzen. Er tut so, als wäre er mein Zuhause. Aber das ist er nicht. Er ist mein Gefängnis.

Sie können nicht töten – als Anhänger der weißen Magie erschaffen sie nur. Seit Generationen lebt der friedliche Stamm der Leonen gefangen im Wald, gewaltsam unterdrückt vom Stamm der mörderischen Tauren. 
Als die 17-jährige Robin auf den jungen Tauren Emilian trifft, ist sie sich sicher, dass er sie töten wird. Doch Robin gelingt es zu fliehen – scheinbar. Erst später wird ihr bewusst: er hat sie laufen lassen. Warum? 
Als Robin dann ein Reh mit der bloßen Kraft ihrer Gedanken tötet, ist sie zutiefst erschüttert. Was ist mit ihr? 
Robin trägt ein Geheimnis in sich, und es gibt nur einen, der davon weiß – ihr größter Feind.


Buchinfos: Hardcover 16,99 Euro

                 352 Seiten
Herausgeber: Fischer FJB Verlag *Klick*
Ab 14 Jahren empfohlen
Erscheinungsdatum: 21. Mai 2015


  • ISBN-10: 3841421083
  • ISBN-13: 978-3841421081

Kommentare:

Jacqueline Oestringer hat gesagt…

Guten Morgen Liebes,

eine schöne Rezi, die mich noch neugieriger macht, als ich es sowieso schon bin :D
Freue mich schon sehr darauf, es endlich zu lesen...

LG
Jacqueline

Doreen Frick hat gesagt…

Hallo Jacqueline,
Dankeschön. Ich hatte hohe Erwartungen an das Buch und bin froh, dass ich nicht enttäuscht wurde.
Lass mich doch mal wissen wie es Dir gefallen hat, wenn Du es gelesen hast.
LG Doreen