Die Feenjägerin, Elizabeth May



Beim Bloggerportal von Random House *Klick* ist mir aufgrund des wunderschönen Covers "Die Feenjägerin" von Elizabeth May ins Auge gesprungen. Ich möchte mich hiermit ganz herzlich beim Verlag bedanken.
Schottland im 18. Jahrhundert: Aileana stellt sich den Herausforderungen der gesellschaftlichen Etikette und versucht sich nach dem Tod ihrer Mutter wieder in die adligen Kreise Edinburghs einzufügen.
Nacht allerdings wird sie zur gnadenlosen Jägerin, nach den Wesen die ihre Mutter auf bestialische Art getötet haben. Feen, es gibt sie wirklich, doch anders als man denkt sind sie grausam, seelenlos und blutdurstig. Mit ihrem Mentor Kiaran muss sich Aileana auf die letzte Schlacht vorbereiten und die Feen aus Schottland bannen.
"Die Feenjägerin" bildet den Auftakt zu einer Reihe, der 2. Teil erscheint im November zumindest erstmal im Englischen. Da wäre mir ein kleiner Hinweiß irgendwo im Buch ganz lieb gewesen.
Das Buch geht in Richtung Steampunk und Fantasy, denn anders als im Schottland des 18. Jahrhunderts, gibt es hier fliegende Dampfmaschinen und andere technische Errungenschaften die ihrer Zeit weit voraus sind. Aber gerade das hat den Reiz diese Buches ausgemacht, denn Alieana bastelt sich so manche coole Waffe selbst und hat auch sonst ein Händchen für komplizierte Maschinen. Mit ihr hat die Autorin eine mutige Heldin erschaffen, die trotz der ständigen Rachegedanken ihr Herz weiterhin am rechten Fleck trägt. Hin und her gerissen zwischen gesellschaftlichen Zwängen und der Bedrohung durch die Feen versucht sie sich immer treu zu bleiben.
Ans Herz gewachsen ist mir auch ihre kleine Kleiderkammerfee Derrick, mit einer Vorliebe zu Honig und einem frechen Mundwerk beweist er, dass nicht alle Feen böse sind.
Die Geschichte ist sehr actiongeladen und man hat das Buch aufgrund des flüssigen Schreibstils schnell durch.
Das offene Ende hat mich etwas gestört und auch die angedeutete Dreiecksbeziehung empfand ich als unpassend. Während des Lesens hatte ich tausend Fragen im Kopf und das bleibt leider am Ende auch so. Ich hoffe, dass mir im zweiten Teil einige davon beantwortet werden.
"Die Feenjägerin" nimmt den Leser mit auf eine rasante Jagt und bietet ein kurzweiliges und spannendes Lesevergnügen.


Inhalt


Ballsaison im Edinburgh des Jahres 1844: Jeden Abend verschwindet die junge und bildschöne Aileana Kameron für ein paar Stunden vom Tanzparkett. 
Die bessere Gesellschaft zerreißt sich natürlich das Maul über sie, aber niemand ahnt, was die Tochter eines reichen Marquis während ihrer Abwesenheit wirklich tut: Nacht für Nacht jagt sie mithilfe des mysteriösen Kiaran die Kreaturen, die vor einem Jahr ihre Mutter getötet haben – die Feen. Doch deren Welt ist dunkel und tückisch, und schon bald gerät Aileana selbst in tödliche Gefahr ...

Buchinfos

  • Tachenbuch 13,99 Euro
  • eBook 10,99 Euro
  • 400 Seiten
  • Herausgeber: Randomhouse/Heyne Verlag *Klick*
  • Erscheinungsdatum: Februar 2015

  • ISBN-10: 3453316096
  • ISBN-13: 978-3453316096




1 Kommentar:

Originaldibbler hat gesagt…

Hi!

Lustig, vor 5 Minuten ist mir das Buch ins Auge gefallen und schon stolper ich über deine Rezension. Klingt ja wirklich nicht schlecht.

LG,
André
Bibliothek von Imre