Blut aus Silber, Alex Marshall


Bei www.vorablesen.de *Klick* gab es die Möglichkeit das Buch "Blut aus Silber" zu gewinnen.
Ich bin verdammt froh, dass ich da gewonnen habe und mir das Buch somit nicht selbst gekauft habe, wie der eigentliche Plan war. Es wäre rausgeschmissenes Geld gewesen.
Ich kann keine Inhaltsangabe zu dem Buch machen, da ich es einfach nicht verstanden habe.
Es gibt verschiedene Handlungsstränge, von denen einer absurder ist als der Andere. Seltsame Charakter treffen auf eine seltsame Handlung, die in einer seltsamen Welt spielt, wobei diese Welt scheinbar ein Stern ist, vielleicht auch nicht, denn so wirklich wird das nicht erklärt. Überhaupt hält sich der Autor mit einer Einleitung und Erklärung zurück, was heißt zurückhalten, es gibt sie eigentlich gar nicht, denn die Geschichte beginnt mittendrin in einem Krieg um was auch immer gegen was auch immer. 
Ich musste dreimal nachsehen, ob ich nicht sogar den letzten oder 2.Teil einer Reihe in der Hand halte, aber nein, das Buch bildet den verwirrenden Auftakt zu einer wohl bahnbrechenden neuen Fantasyreihe. Naja in Amerika ist das Buch wohl ein Bestseller, was mir völlig unverständlich ist. Zeitweiße war ich mir nicht sicher, ob die Übersetzung hier Murks gebaut hat und einfach mal die Hälfte der Geschichte vergessen hat, aber selbst mit doppelt so viel Seiten wäre aus dem Buch kein schlüssiger Roman geworden. Ich hatte ständig das Gefühl, dass irgendetwas fehlt um die Geschichte zu begreifen und überhaupt einen Sinn hinter der Story zu entdecken. Mit Fortschreiten der ohnehin schon sehr kuriosen Handlung wird es sogar noch konfuser als die verschiedenen Handlungsstränge und Protagonisten aufeinander treffen. Spätestens jetzt rafft man überhaupt nichts mehr. Ich würde die Story nicht als komplex sondern als kaum bis gar nicht vorhanden beschreiben.
Zum Schreibstil möchte ich mich jetzt nicht groß auslassen, denn der war einfach unterirdisch, verschachtelte Sätze die man aufgrund der hohen Fantasywortdichte zehnmal lesen muss um sie zu begreifen, treffen auf Beschreibungen und Dialoge die den Leser mit vielen Fragezeichen zurück lassen und höchstens Kopfschmerzen anstatt Kopfkino machen.
"Blut aus Silber" war bisher das schlechteste Buch, welches ich je gelesen habe und reine Zeitverschwendung. An der Geschichte kann man leider auch mit einem zweiten Teil nichts mehr retten, da diese wahrscheinlich nur der Autor selbst versteht.


Videorezension





Inhalt


Sie gewann jede Schlacht. Sie war die bedeutendste Kriegerin ihrer Zeit - doch seitdem sind zwanzig Jahre vergangen, und Zosia will alles andere als wieder zu kämpfen. 
Als sie erneut zur Waffe greifen muss, um die Schatten der Vergangenheit zu besiegen, beginnt ein Kampf gegen dunkle Intrigen, falsche Verbündete und grausame Armeen, der die Welt erschüttern wird. Denn ihre Freunde werden zu Feinden, und die Vergangenheit ruht nie ...

Buchinfos

  • Broschiert 19,99 Euro
  • eBook 15,99 Euro
  • 864 Seiten Printausgabe
  • Herausgeber: Piper Verlag *Klick*
  • Erscheinungsdatum: 5. Oktober 2015

  • ISBN-10: 3492703615
  • ISBN-13: 978-3492703611


Kommentare:

biniebaby b hat gesagt…

Hört sich nach missglückten High Fantasy an. Wollte es auch noch lesen. Da ich ja ein totaler Fan bin von Geschichten die man nicht sofort versteht.
Aber wenn man erst das ganze Buch lesen muss :/.
Mal sehen.

Julia H. hat gesagt…

Au weia, das Buch wollte ich mir erst neulich beschaffen, aber jetzt habe ich deine Rezension gesehen und gleich darauf nach anderen Rezensionen gesucht. Obwohl ich Fantasy liebe, werde ich davon vermutlich die Finger lassen!

Anna Salvatore hat gesagt…

Oh ha ...
Gott sei Dank habe ich es mir noch nicht gekauft o.O
Vielen Dank für die ehrliche Rezi!
Erinnert mich ein bisschen an "Nebelmacher" von Bernhard Trecksel, eines der schlechtesten Bücher, die ich je las^^

LG ♥
Anna

Doreen Frick hat gesagt…

Anna es ist noch schlimmer. "Nebelmacher"habe ich auch abgebrochen.

Tanja hat gesagt…

Ich würde mich ja nun echt herausgefordert fühlen, herauszufinden, ob ich nachvollziehen könnte, worum es eigentlich geht, wenn es sich nur nicht um einen Fantasyroman handeln würde. :/ *lol* Das ist ja eh nicht mein Ding.

LG,
Tanja