E.J. und das Drachenmal, Anika Oeschger


Vor ein paar Wochen hatte ich Post vom Riverfield Verlag *Klick* bekommen. In dem Päckchen befand sich unter anderem "E.J. und das Drachenmal" von Anika Oeschger. Hiermit möchte ich mich ganz herzlich beim Verlag für dieses wunderschöne Buch mit diesem zauberhaften Cover bedanken.
Als ob E. J. alias Emilia Jane mit der Liebe und den Jungs nicht schon genug um die Ohren hätte erscheint auf ihrem Arm ein blaues Drachenmal. Plötzlich fühlt E. J. ungewöhnliche Kräfte in sich und kann die vier Elemente beschwören. Schnell muss sie lernen damit umzugehen, denn eines Tages wird ihr Haus verwüstet und ihre Familie verschwindet.
Die Autorin Anika Oeschger erschafft hier eine wunderschöne und leichte Fantasygeschichte welche sich mit dem Genre des Jugendbuchs mischt. E.J kämpft verzweifelt mit den typischen Teenagerproblem und versucht gleichzeitig mit ihrem neuen Schicksal zurecht zu kommen. 
Die Autorin hat einen sehr wortgewaltigen und bildlichen Schreibstil. Besonders die Fantasyelement haben mir in der Geschichte sehr gut gefallen. Für meinen Geschmack wären diese auch noch ausbaufähiger gewesen und der Fokus hätte sich etwas weniger auf die typische Hormonachterbahn setzen können. Über kleine Logikfehler sehe ich bei dieser zauberhaften Geschichte gern hinweg. Für einen Debütroman war das eine sehr überraschende Geschichte, die Lust auf weitere Romane der Autorin macht. 
"E. J. und das Drachenmal" bietet ein kurzweiliges Lesevergnügen mit leichten Fantasyelementen,welches durchaus überzeugen kann.

""Du darfst es niemanden verraten, hörst du? Absolut niemandem!" Ich sah ihm tief in die Augen und er nickte. "Aber du musst mir erklären, was das war", sagte er. "Das kann ich nicht. Ich weiß ja selbst nicht, was das ist.""
Zitat "E.J. und das Drachenmal" Seite 70 

Videorezension


 

Inhalt


Merkwürdige Veränderungen an ihrem Körper werfen die 16-jährige Emilia Jane, die sich lieber nur E. J. nennen lässt, aus der Bahn. Nachdem sie mit ihrer Familie von Schottland nach Zürich gezogen ist, hat sie sich gerade erst an das gewöhnt, was die Pubertät mit ihr anstellt. 
Aber ein blauer Ausfluss, wo keiner sein sollte, und Hitzewallungen, die so heiß werden können, dass ihre Bettdecke Brandflecken bekommt, sind ein ganz anderes Kaliber als Pickel und Mitesser. Als sich dann auch noch ein unerklärlicher Ausschlag über ihren ganzen Körper ausbreitet, landet sie in der Quarantänestation der Stadtklinik. 
Schon bald stellt E. J. fest, dass sie eine Gezeichnete ist, Trägerin des Drachenmals, das ihr einerseits ungeahnte Fähigkeiten und Kräfte verleiht, aber gleichzeitig einen ihr unbekannten Feind aus den Tiefen einer längst vergessenen Epoche auf den Plan ruft. Das dunkle Etwas, das ihr nach dem Leben trachtet, kommt rasend schnell näher und scheint unbesiegbar zu sein ...

Buchinfos

  • Gebundene Ausgabe 24,80 Euro
  • eBook 18,99 Euro
  • 304 Seiten
  • Herausgeber: Riverfield Verlag *Klick*
  • Erscheinungsdatum: 25. September 2015
  • Ab 13 Jahren empfohlen

  • ISBN-10: 3952446327
  • ISBN-13: 978-3952446324


Kommentare:

Tanja Buchinger hat gesagt…

Huhu Doreen,

klingt richtig gut und spannend!
Das Cover finde ich auch genial - es gefällt mir richtig gut.
Allerdings ist das gute Stück auch echt teuer für 304 Seiten, hm...da muss ich noch überlegen.

Liebe Grüße,
Tanja

Doreen Frick hat gesagt…

He Tanja,

ja den Preis finde ich auch stattlich, hätte ich es nicht vom Verlag bekommen, würde ich auch zweimal überlegen.

LG Doreen