Die Vertriebenen- Die Prophezeiung von Desenna, Kevin Emerson



"Doch etwas in Gambler's Fall war anders: die Mauer. und die Leichen."
Zitat "Die Vertriebenen- Die Prophezeiung von Desenna" 




Spoilerwarnung
Diese Rezension bezieht sich auf den 2.Teil einer Reihe. Zu Teil 1 gelangt ihr hier *Klick*






Die Menschheit hat nur noch eine Chance ...

Es ist Owen und Lilly gelungen, aus Camp Eden zu fliehen. Doch nun beginnt der gefährlichere Teil ihrer Mission: Sie müssen sich durch die lebensfeindliche Welt schlagen, in der überall Verrat lauert. Schließlich sind sie gezwungen, in der schwarzen Stadt Desenna haltzumachen. Können sie den Menschen hier trauen? 
Als sie endlich wichtige Hinweise auf das Ziel ihrer Reise finden, droht ein finsteres Geheimnis alles zu zerstören …

Wie hat es mir gefallen?


"Die Vertriebenen - Die Prophezeiung der Desenna" schließt direkt an den ersten Teil "Flucht aus Camp Eden" an. Auch diese Geschichte wird wieder aus der Sicht von Owen erzählt. Es ist noch nicht so lange her, dass ich den ersten Teil gelesen habe, deshalb gelang mir der Einstieg ohne Probleme. Auch mit Owen konnte ich mich sofort wieder anfreunden.
In diesem Band erfährt man auch endlich wie die Welt "draußen" aussieht und bekommt mehr Hintergrundinformationen. 
Die Stimmung in diesem Buch würde ich durchweg als düster und hoffnungslos bezeichnen und ich war überrascht wie viel Brutalität diesmal in der Geschichte vorkommt. Für ein Jugendbuch fand ich es stellenweiße schon hart an der Grenze und teilweiße auch unpassend. Man muss keine ekligen Sachen beschreiben um den Leser mitzureißen und zu schockieren.
Etwas verwundert war ich über das Owen-Lilly Verhältnis. Lilly rückt zunehmend in den Hintergrund und Owen scheint sich mehr für einen neuen Charakter zu interessieren. Das fand ich etwas seltsam, war er im ersten Teil doch bis über beide Ohren in Lilly verknallt. Schade, dass sie diesmal so blass abschneidet. Dafür habe ich Leech jetzt besser kennen gelernt. So übel ist er gar nicht.
Das Setting um die zerstörte Welt und die Stadt Desenna hat mir gut gefallen und war wieder sehr bildlich beschrieben. Auch die Spannung war wieder sofort da. Mit einigen Wendungen habe ich so auch nicht gerechnet. Aber wirklich gefesselt wurde ich diesmal leider nicht

Mein Fazit

"Die Vertriebenen- Prophezeiung der Desenna" ist ein solider 2. Teil, in dem eine ganz andere Grundstimmung herrscht wieder Erste. Die Atmosphäre ist vor allem düster und bedrückend. Allerdings weist dieser Band mehr Schwächen auf als der Vorgänger und konnte mich nur schwer mitreißen.



Teil 3 "Heimkehr in die verlorene Stadt" erscheint im Mai 2016





Amazon *Klick*

Thalia *Klick*





Kommentare:

Selection Books hat gesagt…

Hallo Liebes,

hmm, Band 1 steht ja bei mir Zuhause. Schade dass der Folgeband dich nicht richtig mitreißen konnte!

Liebe Grüße
Nadine

Doreen Frick hat gesagt…

Hi Nadine,
ich bin gespannt wie es dir gefällt.
LG :-)

Doreen Frick hat gesagt…

Hi Nadine,
ich bin gespannt wie es dir gefällt.
LG :-)