Zodiac- Weg der Sterne, Romina Russel



"Wenn ich an Mom denke, denke ich an den Tag,an dem sie uns verlassen hat. Es gibt Dutzende von Erinnerungen, die mich verfolgen, aber diese Erinnerung kommt immer zuerst und verdrängt mit ihrer Macht alle anderen Gedanken."
Zitat "Zodiac- Weg der Sterne" Seite 5




Achtung hier handelt es sich um den 2. Teil einer Reihe.
Zu Teil 1 gelangt ihr hier *Klick*




Um ihre Heimat zu retten und die Galaxie vor dem 13. Haus zu schützen, hat die junge Rho alles in eine Waagschale geworfen - und verloren. Nach schweren Verlusten, Vorwürfen und Demütigungen hat sie nun die Chance, ein ruhiges Leben im Flüchtlingscamp im Haus Steinbock zu führen. 
Doch Rho kann die schrecklichen Verbrechen der Terrorgruppe Marad nicht vergessen - ebensowenig wie den Hüter des 13. Hauses, Ochus, der sie immer wieder in ihren Alpträumen heimsucht. Als sich Berichte über Angriffe der Marad häufen und Rho eine mysteriöse Nachricht erreicht, weiß sie, dass sie handeln muss, bevor Zodiac im Chaos versinkt. 
Rho begibt sich auf eine gefährliche Suche nach der Wahrheit, die sie durch die ganze Galaxie führen wird.







Wie hat es mir gefallen?

Teil 1 der Reihe von "Zodiac" habe ich vor etwa einem halben Jahr gelesen und war damals von der fremden Galaxie total fasziniert. Ich mochte es gemeinsam mit der Autorin ferne Welten zu entdecken und durch den Weltraum zu schweben, weshalb ich dem 2. Band sehnsüchtig entgegen gefiebert habe.
Der Einstieg war für mich dann allerdings etwas holprig. Eine Menge Namen und Begriffe prasselten sofort auf mich ein und ich habe eine Weile gebraucht um wieder in die Geschichte zu kommen. Ein kleines Register mit den wichtigsten Begriffen am Ende des Buches soll zur Auffrischung dienen, allerdings war mir das viel zu wenig. Etwas orientierungslos bin ich zu Beginn durch die komplexe Story gestolpert und habe versucht mich fesseln zu lassen. Es gibt keine kurze Zusammenfassung der Vorgeschichte.
Wenige Wochen nachdem die Armada während ihrem Kampf gegen Ochus vernichtet wurde und Zodiac sich von Rho abgewandt hat, versucht diese auf Steinbock zur Ruhe zu kommen. Doch bald schon überschlagen sich auch dort die Ereignisse. Rho ist nicht mehr die starke Kämpferin aus dem ersten Teil, sondern wird von Selbstzweifeln und Schuldgefühlen zerfressen. Zu ihr hatte ich sofort wieder einen Draht. Ich mochte sie schon im Vorgänger und auch diesmal war sie mir sympathisch. Man merkt ihr deutlich an, dass sie eine Menge durchgemacht hat und auch diesmal wird sie nicht geschont. Die Ereignisse überschlagen sich und sorgen so für ein hohes Maß an Spannung.
Wieder ist es der Autorin gelungen mich auf die fremden Planeten zu entführen und gemeinsam mit Rho den Kampf gegen einen scheinbar übermächtigen Gegner aufzunehmen. Nach dem ersten verwirrenden Drittel war ich wieder ganz in Zodiac versunken und habe mich von der Handlung fesseln lassen. Etwas gestört hat mich die angedeutete Liebesgeschichte. Ich mag es nicht wenn Charaktere auf der Stelle treten und sich im Kreis drehen und das machen Rho und Hysan eigentlich die ganze Zeit. Leider sprang zwischen ihnen der Funke auch nicht über und die Liebesgeschichte war hier für meinen Geschmack völlig überflüssig. Doch zum Glück spielt die "Liebelei" der Beiden nur im Hintergrund. 
Natürlich endet das Buch wieder mit einem ziemlich üblen Cliffhanger, weshalb ich auf Teil 3 regelrecht brenne.

Mein Fazit

"Zodiac-Weg der Sterne" war ein fesselnder 2. Teil, der mit einer komplexen und spannenden Story überzeugt.  







Amazon *Klick*

Thalia *Klick*

Kommentare:

Selection Books hat gesagt…

Hallo Liebes,

ich freue mich schon total auf Band 2! Ich bin total gespannt, wie es weitergeht! Hört sich auf jeden Fall gut an!

Liebe Grüße
Nadine

Uwes-Leselounge hat gesagt…

Hi Doreen,

das Buch ist die Tage auch bei mir eingezogen und ich bin schon sehr gespannt, wie es weitergeht :)

Ich hoffe, dass ich es noch im April schaffe bzw. im Mai auf jeden Fall.

Liebe Grüße,
Uwe