Herz aus Gold und Asche, Katja Ammon



"Eine Krankheit ist Schicksal. Mord ist Mord."
Auszug aus "Herz aus Gold und Asche" 






Elin kann es nicht fassen! 
Ohne große Anstrengung ergattert sie ihren Traumjob in einem der weltweit größten Pharmaunternehmen. Nicht nur, dass sie in die Fußstapfen ihres verstorbenen Vaters tritt, nein, mit der Forschung kann sie möglicherweise ihrem schwerkranken Bruder helfen. Allerdings ist es nicht einfach, sich auf die Arbeit zu konzentrieren, seit sie dort Esra begegnet ist. 
Er sieht umwerfend aus und ist unglaublich charmant, aber irgendetwas scheint er vor ihr zu verbergen. Und jeder Schritt in seine Richtung treibt Elin mehr in die faszinierende sowie gefährliche Welt einer längst vergessenen Legende. 

Bis sie sich entscheiden muss: Wen soll sie retten – ihren Bruder oder ihre große Liebe?







Wie hat es mir gefallen?

Mich hat ganz klar die wunderschöne Aufmachung des Buches magisch angezogen. Nicht nur das Cover lässt mein Leserherz höher schlagen, sondern auch die kleinen Illustationen am Kapitelanfang und auf den Seiten.
Die Umschlagsgestaltung lässt eine Fantasygeschichte vermuten, beginnt aber ersteinmal ganz harmlos. Man lernt Elin kennen, welche die Geschichte auch mit kurzen Unterbrechungen aus der ICH-Perspektive erzählt. Der Erzählstil ist angenehm leicht und lässt sich flüssig lesen. Elin ist eine sehr selbstbewusste und starke Protagonistin die ihren Weg geht und sich durchzusetzten versteht. Man merkt ihr an, dass sie schon einiges durchgemacht hat und welche große Rolle der Tod ihr Eltern und die therapierte Krankheit ihres Bruders in ihrem Leben spielt. Ich mochte besonders an ihr, dass sie Dinge erst hinterfragt und nicht einfach blind ins Verderben rennt. Außer bei Esra, da setzte das Denken irgendwie aus, was anfangs so gar nicht zu ihr passte. Esra ist aber zugegeben auch ein echt heißer Typ und die kleinen Liebesszenen zwischendurch hatten durchaus auch etwas Prickelndes.
Als dann die ersten Fantasyelemente in der Geschichte dazu kamen, hatten mich das Buch vollends gepackt. Die Story nahm plötzlich eine ganz andere Wendung und wurde actionreich, traurig spannend und stellenweiße auch schockierend. Plötzlich war ich auf der letzten Seite angelangt und hätte noch so viel mehr über diese mystischen Wesen lesen können. Aber das Buch ist abgeschlossen, mit einem Ende welches mich zum Nachdenken angeregt hat. Überhaupt beschäftigt sich das Buch sehr intensiv mit einigen ethnischen Fragen.

Mein Fazit

"Herz aus Gold und Asche" ist ein Jugend-, Fantasybuch welches, verpackt in einer mitreißenden Story, auch mal ernste Töne anschlägt und zum Nachdenken anregt. So stelle ich mir nach dem Lesen jetzt die Frage wie ich reagiert hätte an Elins Stelle. Die Geschichte wird nicht nur jüngere Leser begeistern.






Shoppinglinks




Amazon *Klick*

Thalia *Klick*


Keine Kommentare: