Für dich soll's tausend Tode regnen, Anna Pfeffer



"Der Morgen in Hamburg war scheußlich. Er war genauso scheußlich wie die siebenundzwanzig Morgen davor, und ich machte mich mit dem Gedanken vertaut, dass die nächsten tausend Morgen in dieser Stadt auch nicht besser werden würden."
Auszug aus "Für dich soll's tausend Tode regnen"






 Wer Emi auf die Nerven geht, dem verpasst sie in Gedanken eine Todesart. 

Und seit dem Umzug weiß sie nicht, wer mehr nervt: die Neue ihres Vaters, die sich ernsthaft in der Mutterrolle sieht, ihr Strahlemann von Bruder, der das auch noch gut findet (stirbt bestimmt mal, weil er auf seiner Schleimspur ausrutscht), oder Erik, Alphatier an ihrer neuen Schule, der einen auf cool macht und sie ständig provoziert (stirbt garantiert an einem Hirntumor wegen übermäßigen Handykonsums). Als sie sich in Chemie mit Alpha-Erik anlegt, kracht es wortwörtlich zwischen den beiden. Die Strafe dafür sind acht Samstage Graffiti schrubben. Mit Erik! Kann das Leben noch beschissener sein? Um aus der Nummer rauszukommen, schlägt Emi einen Wettstreit vor. 
Doch Erik ist nicht kleinzukriegen. Emi wünscht ihm tausend Tode an den Hals, bis sie merkt, dass es gar nicht so nervig ist, Zeit mit Erik zu verbringen …








Wie hat es mir gefallen?


Bei dem "farbenfrohen" und im Comicstil gestalteten Cover habe ich eine locker leichte Teenager Liebesgeschichte erwartet. Doch "Für dich soll's tausend Tode regnen" ist noch so viel mehr. Mit viel Witz und Charme erzählt die Autorin hier eine Geschichte die durch das unglaublich sympathische Zusammenspiel der Charaktere lebt. Ohne kitschig zu wirken entwickelt sich zwischen Emi und Erik eine sehr süße Liebesgeschichte. Beide sind Außenseiter und können sich anfangs auf den Tod nicht ausstehen. Durch eine sehr lustige Idee nähern sie sich jedoch langsam an.
Emi mochte ich besonders gern. Sie ist etwas skurril, sarkastisch und unangepasst, zudem leidet sie auch noch unter einem großen Bruder dem einfach alles zu gelingen scheint. Erik war sehr tiefgründig und ihn umgibt etwas geheimnisvolles. Mit einem lockeren und leichten Schreibstil hat mich die Autorin in eine sehr herzliche Geschichte entführt, die Spaß macht und einen zum mitfühlen und schmunzeln bringt.

Mein Fazit

"Für dich soll's tausend Tode regnen" ist eine zuckersüße Teenagerlovestory mit viel Humor, Sarkasmus und bezaubernden Charakteren.





Buchinfos




Genre: Jugendbuch
Broschiert: [D] 14,99€  15,50 [A] | CHF 20,50
eBook € 11,99
320 Seiten
Herausgeber: Random House/cbj
Erscheinungsdatum: 12.09.2016 
Altersempfehlung: ab 14 Jahren
ISBN: 978-3-570-17155-4



Kommentare:

Claudias Bücherhöhle hat gesagt…

Huhu!

Da bin ich doch gerade mal über deinen schönen Blog gestolpert und finde ihn echt schön. Zack, jetzt hast du eine Leserin mehr :D
Mir hat das Buch wider Erwarten sehr gut gefallen, eine wirklich tolle Story. Und das Cover ist ja auch richtig schön und auffallend.

LG, Claudia :)
www.claudiasbuecherhoehle.blogspot.de

kunterbunte Bücherkiste hat gesagt…

Dann sag ich mal herzlich Willkommen Claudia und vielen Dank :-)
Liebe Grüße Doreen