Blogtour Märchenhafte Jahreszeiten



Ich begrüße euch ganz herzlich zu der Blogtour "Märchenhafte Jahreszeiten" ich durfte die "Märchenhaft" Reihe der wundervollen Autorin Maya Shepherd schon lesen und möchte euch heute die schwarze Hexe aus dieser Reihe vorstellen.





"Ihre kalte Hand strich über seine Wange und plötzlich veränderten sich die makellosen Züge ihres Gesichts zu einer grässlichen Fratze. Ihre Augen färbten sich blutrot und aus ihrem Mund wuchsen lange, spitze Zähne. An ihren Fingern waren scharfe Krallen und auf ihrer Haut wuchsen Borsten."
Zitat "Märchenhaft Erwählt" Seite 262

In den beiden "Märchenhaft" Büchern begegnet uns die schwarze Hexe in verschiedenen Gestalten, aber ihr wahres Aussehen offenbart sie uns am Ende des ersten Teil. Damit entspricht sie dem typischen Aussehen einer Hexe wie sie uns in vielen Märchen das Fürchten gelehrt hat. Die üblichen Hexen sind alt, furchtbar hässlich, haben überall Warzen und oft einen Buckel. Eines haben sie jedoch alle gemein: Sie sind abgrundtief böse und erfreuen sich am Leid anderer.  
Zur Zeit der Hexenverfolgung wurde der Begriff Hexe vereinzelt als Fremdbezeichnung auf Frauen und Männer angewandt, die unter dem Vorwurf der Zauberei standen.

 Die wohl bekannteste Hexe in einem deutschen Märchen findet man bei Hänsel und Gretel. Anders als in "Märchenhaft" hat diese Hexe keine Vorliebe für Prüfungen und Rätsel, sondern, wie sicherlich jeder weiß für Kinder. Zauberkraft besitzt die "Grimms Märchenhexe" auch nicht, wohingegen die schwarze Hexe mit Hilfe der Magie wunderschöne und sehr grausame Illusionen erschaffen kann. Von dieser Gabe macht sie in beiden "Märchenhaft" Büchern reichlich Gebrauch und stellt die Protagonisten auf einige knifflige Proben und sorgt mit so mancher Illusion für Verwirrung.

Der Grund für die Grausamkeit der schwarzen Hexe ist so alt wie die Menschheit selbst, "Rache" . Für ein Ereignis, welches lange vor der Auswahl geschehen ist.  
Zudem kann sie sich in jede beliebige Gestalt verwandeln und von fremden Körpern Besitz ergreifen, was sie zu einem sehr gefährlichen Gegner macht. Auch wohnt die schwarze Hexe nicht in einem Lebkuchenhaus, sondern hinter sieben fremden Ländern, sieben Bergen und sieben Tälern im Zauberberg in einem steinernen Schloss aus schwarzen Onyx, bewacht von steinernen Wächtern. Das Schloss findet man nur, wenn man mutig genug ist den ersten Schritt zu wagen.

"Es führt nur ein Weg hinein                                                                                       Doch kein Weg hinaus                                                                                                                                                   Wagst du den ersten Schritt                                                                                           So gibt es kein Zurück"
Zitat "Märchenhaft Erlöst" Seite 118


Wollt ihr es wagen das Schloss zu betreten und euch in die Welt der "Märchenhaft" Reihe entführen zu lassen? Für Märchen ist man nie zu alt. Und wenn sie nicht gestorben sind dann...

Kommentare:

Jennifer Siebentaler hat gesagt…

Ich liebe Märchen noch heute und freue mich sehr drüber wenn ich denn doch auch mal wieder auf eine Märchenadaption stoße :-)

LG Jenny

Vanessa Adolf hat gesagt…

Toller Blogtourtag! :D
Den 1. Band habe ich auch schon gelesen. Ich fand ihn super!
LG Vanessa