Wir fliegen, wenn wir fallen, Ava Reed




"Ich möchte meine Erinnerungen verbrennen. Ich möchte sie nehmen, zusammenknüllen oder zerreißen, es ist mir egal, und sie mit allem, was mir geblieben ist, in Asche verwandeln."
 Auszug aus "Wir fliegen, wenn wir fallen" von Ava Reed





Eine Nacht unter den Sternen schlafen. Einen Spaziergang im Regenwald machen. Die Nordlichter beobachten ... 
So beginnt eine Liste mit zehn Wünschen, die Phil nach seinem Tod hinterlässt, gewidmet seinem Enkel Noel und der siebzehnjährigen Yara. Phils letztem Willen zufolge sollen sich die beiden an seiner statt die Wünsche erfüllen. Gemeinsam. Yara und Noel, die sich vom ersten Moment an nicht ausstehen können, willigen nur Phil zuliebe ein. 
Doch ohne es zu wissen, begeben sich die beiden auf eine Reise, die nicht nur ihr Leben grundlegend verändern wird, sondern an deren Ende beiden klar ist: Das Glück, das Leben und die Liebe fangen gerade erst an.


Wie hat es mir gefallen?

Unglaublich mit wieviel Leichtigkeit es die Autorin Ava Reed jedes mal schafft mich zu berühren. "Wir fliegen, wenn wir fallen" ist eine Story die unter die Haut geht. Yara und Noel können sich anfangs überhaupt nicht ausstehen und lassen das den Anderen auch deutlich spüren. Eigentlich können sie sich besseres vorstellen als die Liste gemeinsam abzuarbeiten. Arbeit, als nichts anderes sehen sie die Aufgaben anfangs. Beide Charaktere haben einen schweren Schicksalsschlag hinter sich. So haben sie eigentlich mehr damit zu kämpfen jeden Tag zu überleben, als selbst zu leben.
Yara war eine sehr süße Protagonistin. Etwas schüchtern, oft traurig aber überraschend schlagfertig, hat sie es verstanden nicht nur mich, sondern auch Noel, oft zu überraschen. Dieser verhält sich anfangs wie ein riesengroßes Arschloch und es hat lange gebraucht bis ich mit ihm warm wurde. Allerdings musste ich meine Meinung nach einer Schlüsselszene komplett revidieren. Die Geschichte wechselt zwischen den Perspektiven der beiden Charaktere und man erhält so einen besseren Einblick in deren Gedankengänge. Stellenweiße hatte das sogar eine gewisse Situationskomik die mich oft zum Schmunzeln gebracht hat.
Die Liebesgeschichte hat mich tief berührt, nach einigen Startschwierigkeiten fühlte sich diese dann jedoch perfekt an. Je mehr die beiden Charaktere sich mit ihrem eigenen Leben auseinander setzen und sich dem anderen gegenüber öffnen, desto inniger und leichter wird die Liebe. Das Ende verspricht einen neuen Anfang für das Leben.

Mein Fazit

"Wir fliegen, wenn wir fallen" war eine wundervolle Lovestory mit Herz und großen Gefühlen, die dennoch viel Witz und Leichtigkeit enthält. Sehr poetisch schreibt Ava Reed über einen Neuanfang des Lebens der tief unter die Haut geht.


Buchinfos



Ava Reed
"Wir fliegen, wenn wir fallen"
Einzelband
Genre: Jugend- & Liebesroman
Hardcover 16,95 €
eBook 14,99 €
304 Seiten Printausgabe
Herausgeber ueberreuter Verlag
Erscheinungsdatum: 17. Februar 2017
Ab 12 Jahren empfohlen



Keine Kommentare: