Cloud, Claudia Pietschmann



"Seifenblasen schmecken wie Butterblumen. Ich weiß es, weil ich beides probiert habe. Das mit der Butterblume ist schon viele Jahre her, als ich noch klein war. Aber ich erinnere mich an den Geschmack- bitter und irgendwie grün."
Auszug aus "Cloud"


Emma ist verliebt: Paul versteht sie wie kein anderer, seit ihr kleiner Bruder verstorben ist. Die beiden haben sich zwar noch nie getroffen, aber online teilen sie alles miteinander. Paul will alles über sie wissen und Emma schneidet bereitwillig ihr ganzes Leben für ihn mit. Immer wieder fallen ihm Überraschungen ein, die er ihr über das Internet per Knopfdruck schickt. 
Aber die netten kleinen Gefallen, die Paul ihr tut und ihr Leben schöner machen, bekommen bald einen bitteren Beigeschmack. Denn für Paul scheint Emma das einzige Fenster zur Welt zu sein. Ihrem Wunsch, sich endlich zu treffen, weicht er aus. 
Was ist los mit Paul - und gibt es ihn überhaupt? 

Wie hat es mir gefallen?

"Cloud" ist bereits das zweite Buch welches ich von der Autorin gelesen habe. Und gleich hatte mich wieder der locker und leichte Schreibstil von Claudia Pietschmann gefangen genommen. 
Die Geschichte beginnt langsam und man lernt zunächst Emma und ihr neues besonderes Zuhause kennen. Emma hat schwer mit dem Verlust ihres Bruders zu kämpfen  und sucht Trost bei einem Fremden der sie scheinbar sofort versteht und der selbst einen großen Verlust zu verarbeiten hat. Emma ist dabei auf keinen Fall naiv und natürlich macht sie sich Gedanken wieviel sie einem Fremden von sich preisgeben kann. Doch Paul ist sehr verständnisvoll und nach und nach schenkt Emma ihm ihr Vertrauen. 
Was es mit Paul jedoch auf sich hat, damit habe selbst ich nicht gerechnet. Wow was für eine Wendung. Und plötzlich wird es unheimlich und die Lage spitzt sich dramatisch zu.
Bis zum tragischen Höhepunkt wird es immer bedrohlicher und die Spannung steigt nach und nach an. Und es hätte so gut werden können, wenn die Geschehnisse des Finales nicht so schnell abgehandelt wären. Leider schwächelt das Ende und gibt der eigentlich spannenden Story einen kleinen bitteren Beigeschmack.

Mein Fazit

"Cloud" überrascht mit einer ungeahnten Wendung und einer überzeugenden Protagonistin. Claudia Pietschmann befasst sich mit einem brandaktuellen und brisanten Thema auf ihre ganz eigene Art und Weise. Leider hält die Geschichte das hohe Niveau nicht bis zum Schluss durch und flacht am Ende ab.

Buchinfos

 
 Claudia Pietschmann
"Cloud"
Einzelband
Genre: Jugendthriller
Hardcover: 15,00 €
eBook: 11,99 €
368 Seiten Printausgabe
Herausgeber: Arena Verlag 
Erscheinungsdatum: August 2017
Ab 12 Jahren empfohlen

Keine Kommentare: