6 Fragen an.... Helmut Radlbeck

6 Fragen an...




Diesen Monat durfte ich meine 6 Fragen an... dem Thrillerautor Helmut Radlbeck stellen und habe bei der Gelegenheit auch sein Buch "Himmelssöhne- Das Erbe der Asaru" unter die Lupe genommen.


Ihr habt auch diemal die Möglichkeit das Buch zu gewinnen. Lasst bis zum 15. September einen netten Kommentar da und schon seid ihr im Lostopf.



1. Ist Himmelsöhne ihr erstes/einziges Buch?

Ich habe 2009 schon einen Roman veröffentlicht. Aber blauäugig und unerfahren wie ich damals war, bin ich auf die Lügen eines Zuschussverlags hereingefallen. "Sleeping back" war ein erster Versuch und wirklich nicht zu empfehlen. 
Mit den jetzigen Erfahrungen, die ich während eines Schreibkurses bei Rainer Wekwerth machen durfte, würde ich den Stoff ganz anders umsetzen.

2. Wie recherchiert man für solch eine Geschichte?

Ich musste nicht viel recherchieren. Astronomie und Raumfahrt sind meine Steckenpferde, seit ich im zarten Alter von Sechs Jahren die erste Mondlandung live miterleben durfte. 
Dieses einschneidende Ereignis hat mich nie mehr losgelassen. Leider wurde ich mehr oder wenigen dazu gezwungen, die Traditionsbäckerei meiner Eltern zu übernehmen, sonst wäre ich heute wohl Astronom oder Luft-, und Raumfahrttechniker.

3. Lesen sie privat auch gern Thriller?

Bei der wenigen Zeit, die mein arbeitsreiches Leben mir zur Verfügung lässt, bieten sich mir leider nicht viele Gelegenheiten zum Lesen.
Meine Lieblingsautoren sind Andreas Eschbach und Michael Crichton, deren Geschichten treffen genau meinen Geschmack.
4. Was hat Sie zum Schreiben inspiriert?

Deutsch war in der Schule immer mein Lieblingsfach. Vor allem lange Aufsätze zu schreiben machte mir riesigen Spaß. Wenn dann noch die Begeisterung für wissenschaftliche Themen dazukommt, ergibt sich zwangsläufig der Drang, seine Phantasien in ein Buch zu packen.
5. Darf man sich bald auf weitere Bücher von Ihnen freuen?

Momentan entwickle ich Low Carb-Backwaren für einen großen Konzern, die demnächst auf den Markt kommen. Dadurch bleibt keine Zeit zum Schreiben, obwohl Stoff für mehrere Romane durch meine grauen Zellen geistert. 
Auch eine Fortsetzung der "Himmelssöhne" wäre fertig erdacht und müsste nur noch zu Papier gebracht werden. Beim Schluss des ersten Teils handelt es sich nämlich nicht um das "happy end", das man serviert bekommt. Mehr möchte ich aber noch nicht dazu sagen.

6. Wie halten Sie es mit den Verschwörungstheorien, glauben Sie da ist was wahres dran?

Bis vor wenigen Jahren wurde man belächelt, wenn man an Verschwörungstheorien glaubte. 
Aber seit "wiki leaks" und den Enthüllungen von Edward Snowden hat sich das Blatt gewendet. 
Nach dem Motto "Was der Bürger nicht weiß, macht ihn nicht heiß" wird meines Erachtens der Menschheit sehr viel vorenthalten. Seit meinen Erfahrungen mit mehreren Europäischen Konzernen, bezüglich meiner Erfindungen, kann ich ein Lied davon singen. Dabei andelt es sich aber nur um die Lebensmittelbranche.





Zum Buch 

Gern lese ich neben Fantasybüchern auch mal über SciFi und Apokalysen. Mit "Himmelssöhne-Das Erbe der Asaru" vereint der Autor Helmut Radlbeck genau diese Themen und würzt das Ganze noch mit einer gewissen Prise Abenteuer. Beim Lesen musste ich immer an Indianer Jones trifft auf Alien denken.
Die zwischen geschobenen wissenschaftlichen Erklärungen lassen die Geschichte durchaus schlüssig erscheinen, da nimmt man dem Autor sogar die Masche mit den Außerirdischen ab.
Die Story ist spannend und sehr temporeich geschrieben, so dass keine Langeweile aufkommt. Stellenweiße erinnert das Buch auch stark an einen packenden Thriller.
Ich weiß, dass der Autor ein Quereinsteiger ist und war aufgrund der sehr komplexen Story anfangs sehr skeptisch. Aber mit dem flüssigen und leicht verständlichen Schreibstil hat der Autor meine anfänglichen Bedenken schnell zerstreut. Besonders gefallen haben mir die vielen Schauplätze an denen das Buch spielt. Als Leser begleitet man die Hauptprotagonisten auf eine packende Jagt durch die USA, den argentinischen Regenwald bis in die Antarktis, dabei werden auch alte Mythen wie zum Beispiel die Majas geschickt eingeflochten.
Etwas gestört hat mich das mangelhafte Lektorat. Satzzeichen wurden öfters falsch gesetzt und die Leerzeichensetzung fehlte ab und zu. 
Aber das sollte SciFi und Thrillerfans nicht von der fesselnden und spannenden Story abhalten. Herr Radlbeck ich bin neugierig auf mehr von Ihnen.

Inhalt

Fehlgeleitete Vögel, die tot vom Himmel fallen, gestrandete Wale, Sonnenstürme, Vulkanausbrüche und Erdbeben nie da gewesener Dimensionen sind lediglich Vorboten von dem, was uns ereilen sollte. Ein dunkler Begleiter unserer Sonne, ein so genannter brauner Zwerg, nähert sich nach einer Jahrtausende währenden Reise durch die finstere Leere des Alls zum wiederholten Male dem inneren Sonnensystem und rast mit gnadenloser Präzision auf die Erde zu. 
Einst zerstörte dieser Scherge des Todes einen Planeten, dessen Trümmer seither als Asteroiden ihre verwaiste Bahn um die Sonne ziehen. Doch einer auserwählten Gruppe seiner Bewohner gelang die Flucht zur Erde. Ihre damaligen Berechnungen ergaben zweifelsfrei, dass auch uns eines Tages dieses grausame Schicksal ereilen würde und sie ersannen einen genialen Plan zur Abwehr dieser Katastrophe. Mit Hingabe bereiteten sie ein verborgenes Volk im Herzen des Argentinischen Regenwaldes darauf vor, ihr Vermächtnis zu bewahren, bis die Zeit der Rettung unseres Planeten gekommen sei. 
Die Journalistin Grace McClary und ihr Freund Joe entdecken durch Zufall einen Hinweis auf die Besucher aus grauer Vorzeit. Sie erkennen den Zusammenhang mit dem Indianerstamm und den seltsamen Ereignissen, die seit Kurzem auf der Erde geschehen. Mithilfe weiterer Verbündeter gelangen sie in den Besitz der Botschaft und können sie entschlüsseln. Nun machen sie sich auf die Suche nach dem Ort der Verweilung, der verschollenen Basis der Außerirdischen, um das begonnene Werk zu vollenden. Doch sie sind nicht alleine. Militär und Geheimdienst erweisen sich als rücksichtslose Gegner im Wettlauf um die fortschrittliche Technologie.

Buchinfos

  • Gebundene Ausgabe 17,90 Euro
  • eBook 6,99 Euro
  • 560 Seiten Printausgabe
  • Herausgeber: Imagine Verlag/hansanord *Klick*
  • Erscheinungsdatum: 14.November 2013

  • ISBN-10: 3940873519
  • ISBN-13: 978-3940873514

1 Kommentar:

Katta hat gesagt…

Klingt sehr cool :)

Allerliebste Grüße,
HOLYKATTA