Vielleicht passiert ein Wunder, Sara Barnard


"Panische Angst schießt in mir hoch, jagt mir Stromstöße durch die Blutbahnen bis in die Finger- und Haarspitzen. Es fällt mir sehr, sehr schwer, mich nicht zu übergeben."
Auszug aus "Vielleicht passiert ein Wunder" von Sara Barnard

Maja Meergrün und das versunkene Schiff, Erik O. Lindström

 "Erinnerst du dich an diese besonders tiefe Stelle im Meer? Dort, wo das Wasser nachtschwarz und finster erscheint? Ja? Wunderbar! Dann weißt du natürlich längst, dass der Meergrund da unten überhaupt nicht dunkel ist."
Auszug aus "Meja Meergrün und das versunkene Schiff" von Erik O. Lindström 

Heliopolis- Magie aus ewigen sand, Stefanie Hasse


"Bis zu meinem sechzehnten Geburtstag hat mich mein Vater vor jeglichen Unheil bewahren können. Nun sitze ich allein in einem der größten Zimmer des Palastes und frage mich, wie es nur soweit kommen konnte. Wen ich erzürnt haben muss, dass mir nur noch dieser eine Ausweg bleibt."
Auszug aus "Heliopolis- Magie aus ewigen Sand" von Stefanie Hasse

Iron Flowers, Tracy Banghart


"Wie betäubt trat Serina vor und verbeugte sich tief. Sie konnte es nicht glauben. Sie würde tatsächlich nach Bellaqua reisen. Sie würde aus dem schmutzigen, stickigen Lanos herauskommen."
Auszug aus "Iron Flowers- Die Rebellinnen" von Tracy Banghart

Du wolltest es doch, Louise O'Neill


"Hast du deine Periode?" Sie streicht mir über den Bauch. "Du siehst ein bisschen aufgebläht aus." Ich schiebe ihre Hand weg. "Keine Angst, Mam. Ich bin schon nicht schwanger."
Auszug aus "Du wolltest es doch" von Louise O'Neill

Sturmtochter- Für immer verboten, Bianca Iosivoni



"War es nicht seltsam, jemanden zu beerdigen, der gar nicht tot war? Wie nahm man Abschied von jemanden, von dem man wusste, dass er noch immer irgendwo dort draußen war? Verloren, unerreichbar, aber am Leben."
Auszug aus "Sturmtochter- Für immer verboten" von Bianca Iosivoni

White Maze, June Perry gelesen von Uta Dänekamp


* Eure schöne neue Welt ist tödlich! *
Höhrbuchrezension 

Herrschein der tausend Sonnen, Rhoda Belleza


  "Sie war nicht daran gewöhnt, sich in einer Menschenmenge aufzuhalten; den Großteil ihres Lebens hatte sie damit verbracht, von einem Balkon auf die Menge hinabzuschauen, während man sie drängte, zu winken und zu lächeln und so damenhaft wie möglich auszusehen"
Auszug aus "Herrschein der tausend Sonnen" von Rhoda Belleza

Moon Chosen- Gefährten einer neuen Welt, P.C.Cast


"Als Mondfrau, die dir folgt und an dich glaubt, senke ich vor dir mein bares Haupt. Mutter, von der meine Gaben sind, leihe Kraft auch heute deinem Kind. Dein Silberlicht erfülle mich mit Leben und heile, die in meine Hut gegeben."
Auszug aus "Moon Chosen- Gefährten einer neuen Welt" von P.C.Cast

Witchborn, Nicholas Bowling


"Sprecht!", befahl er. Sie neigte den Kopf. Die Schlinge wurde noch fester zugezogen. "Sprecht!" Das Blut pochte hinter ihren Augen. "Sprecht, Hexe."
Auszug aus "Witchborn- Königin der Düsternis" von Nicholas Bowling/ Carlsen Verlag/Chicken House

Die Tränenkönigin, Jay Lahinch

"Ich flüchtete in Nates Zimmer und fiel vor ihm auf die Knie. Tränen bahnten sich ihren Weg über meine Wangen und die Verzweiflung schien mich innerlich zu zerreißen"
Auszug aus "Die Tränenkönigin" von Jay Lahinch

Amani- Verräterin des Throns, Alwyn Hamilton

„Ich hatte dieses Hemd immer gemocht. Schade, dass es jetzt voller Blut war. Immerhin war das meiste nicht von mir. Das Hemd gehörte übrigens auch nicht mir- ich hatte es mir von Shazad ausgeliehen und nie zurückgegeben. Jetzt wollte sie es wahrscheinlich auch nicht mehr.“
Auszug aus „Amani- Verräterin des Throns“ von Alwyn Hamilton
 

Children of Blood and Bone-Goldener Zorn, Tomi Adeyemi



"Ich beiße die Zähne aufeinander und versuche, den Soldaten zu vergessen. Ich will ausblenden, wie er das Wort Maden ausgesprochen hat. Es interessiert ihn nicht, dass wir nie Maji sein werden, auch wenn es einst unsere Bestimmung war."
Auszug aus "Children of Blood and Bone-Goldener Zorn" von Tomi Adeyemi

Cecilia-Wenn die Sterne Schleier tragen, Anna Nigra


 "Heute war es also soweit. An diesem wunderschönen Spätsommertag sollte mir mein Leben aus den Händen gerissen werden."
Auszug aus "Cecilia-Wenn die Sterne Schleier tragen" von Anna Nigra aus dem ATree & AValley Verlag

Hörbuchsommer

 Sommer, Urlaub, Reisezeit.

Dieses Jahr werden wir in unserem Urlaub unfassbare 2472 Kilometer mit dem Auto zurück legen auf unserer Tour durch Deutschland. Viel Zeit im Auto, also was tun?
Seit einiger Zeit sind wir auf den Geschmack von Hörbüchern gekommen. damit vergeht die Zeit im Auto wie im Flug und das Autofahren wird wesentlich entspannter. Aus diesem Grund haben wir audible für uns entdeckt. 
Für 9,95 € im Monat kann man sich aus über 200.000 Titeln jeden Monat ein Hörbuch kostenlos aussuchen. Die Hörbücher kann man on- und offline ohne Internetverbindung auf dem Smartphone, Tablet, Computer oder Amazon Echo hören.Nachdem wir audible 30 Tage kostenlos getestet haben, wird das unser neuer Reisebegleiter.

Neugierig geworden? Dann findet ihr nähere Infos hier: https://www.audible.de/

Braucht ihr noch ein paar Hörbuchtipps? Dann hätte ich hier 2 Hörbücher für euch:

"Pheromon" von Rainer Wekwerth und Thariot  ist sowohl für männliche als auch für weibliche Hörer geeignet.
 
Mit der Geschichte liefern die beiden Autoren einen spannenden Mix aus dem Jugend-, SciFi- und Thrillergenre. Die Geschichte spielt in zwei Zeitzonen, zur heutigen Zeit und in einer faszinierende Zukunftsversion. Man begleitet zum einen Jake im Jahr 2018. Der Highschoolschüler entdeckt plötzlich einige eher ungewöhnliche Veränderungen an sich. Dieser Handlungsstrang wurde von Rainer Wekwerth geschrieben. In der Zukunftsversion 2118 begleitet der Leser/Hörer den Arzt Travis welcher sich um Obdachlose und Bedürftige kümmert. Beide Handlungen sind durch die 2015 gegründete Firma „Human Future Project“ miteinander verbunden.
Im Höhrbuch wird die Geschichte von Mark Bremer gesprochen welcher eine sehr angenehme Stimme hat der man gern lauscht. Er hat dabei das perfekte Erzähltempo und lässt die 640 Minuten nur so dahin fliegen. Gekonnt setzt er die richtigen Betonunggen und versteht es den Hörer zu fesseln. Das mag aber auch an der rasanten und spannenden Story liegen. Die Action überschlägt sich stellenweise fast und zum Luftholen blieb nur wenig Zeit.
Da "Pheromon" den Auftakt zu einer Trilogie bildet, mussten wir natürlich mit einem offenen Schluss rechnen. Und dieser hat es ganz schön in sich.

"Pheromon" bietet 640 Minuten Hörspaß mit viel Spannung, Action und einer packenden Story. Auch wenn sich die Ereignisse manchmal etwas überschlagen war diese Geschichte ein faszinierendes Hörerlebnis mit einem sehr angenehmen Sprecher.
Über Amazon hier erhältlich:
Amazonshoppinglink
"Hummeldumm" von Tommy Jaud ist was für eure Lachmuskeln.
Matze und Sina wollen vor ihrem Umzug in ihre Traumwohnung noch eine Gruppenreise durch Namibia unternehmen. Blöd, dass Matze jedoch vergessen hatte die Reservierungsgebühr für die neue Wohnung zu überweisen. Jetzt hat er ein Problem, denn im typischen Tourioutfit wird er von einem Funkloch zum anderen gekarrt, während Sina schon gedanklich mit dem Einrichten der Wohnung beginnt. Urlaub sieht anders aus.
Köstlich, wir haben Lachkrämpfe bekommen. Der Autor hat genau unseren Humor getroffen. Matze tritt von einem Fettnäpfchen ins Nächste und gerät damit in so typische Situationskomik. Dabei ist vieles gar nicht mal soweit her geholt und hätte uns auch so passieren können. Rabenschwarzer Humor trifft dabei auf typische Slapstickkomik. Bei dem Hörbuch handelt es sich um eine Autorenlesung. So kann man 332 Minuten lang Matzes Höllentripp durch Namibia lauschen. Und das haben wir gern gemacht und dabei Tränen gelacht.

Über Amazon hier erhältlich:
Die nächsten Hörbücher haben wir uns schon runter geladen, damit die über 2000 Kilometer schnell vergehen. Wir halten euch auf dem Laufenden. Wir hören...äh lesen uns...

Die Nacht der fallenden Sterne, Jennifer Alice Jager


"Hinter den Nebeln, so hieß es, zogen des Nachts Wolken über den Himmel. dort nahm der Mond ab und zu, leuchtete und tauchte die Sterne und die Gesichter der Menschen, die sich ihm zuwandten, in sein silbriges Licht."

Auszug aus "Die Nacht der fallenden Sterne" von Jennifer Alice Jager aus Carlsen/Impress

Spiegelherz-Das Spiel mit dem Teufel, Janine Wilk

"Schräg hinter mir stand eine dunkle Gestalt. So dicht, dass sie nur die Hand hätte heben müssen, um mich zu berühren. Obwohl der Spiegel nicht beschlagen war, konnte ich weder den Oberkörper noch das Gesicht richtig erkennen.“

Auszug aus „Spiegelherz- Das Spiel mit dem Teufel“ von Janine Wilk

Die Zwillingssaga-Tochter der Lüfte, Salomé Joell


 


  

"Meileen merkte erst jetzt, dass ihr eine Träne über die Wange lief und sie strich sie schnell weg. Die Geschichte hatte sie mitgenommen und fast bereute sie, danach gefragt zu haben. Manchmal sollte man Geschichten nicht bis zu Ende hören."

Auszug aus "Die Zwillingssaga-Tochter der Lüfte" Salomé Joell Seite 121

Während ich vom Leben träumte, Estelle Laure



"Und das...war der Moment, in dem es passierte.
Deine füße verloren den Halt, als wäre das die Antwort. Du bist auf dem Eis ausgerutscht, hast noch versucht, das Gleichgewicht zu halten, aber es ging zu schnell."

Auszug aus "Während ich vom Leben träumte" von Estelle Laure/Fischer Verlag

Immerwelt-Der Anfang, Gena Showalter


"Und wie wäre es damit, etwas zu gewinnen? Verpflichten Sie das Mädchen, und ich gebe Ihnen was Sie immer schon wollten. Den Namen Ihrere Mutter und wo Sie sie finden können."
Auszug aus "Immerwelt- Der Anfang" von Gena Showalter aus dem Harper Collins Verlag/ ya!

Krank, Wrath James White und Jesus F.Gonzalez


"Sie summte leise vor sich hin, während sie die Wunde langsam vernähte und sich fragte, wie lange es dauern würde, bevor das Skalpell in seinen Eingeweiden ihn wieder aufschnitt."
Auszug aus "Krank" von Wrath James White, Jesus F.Gonzalez  

Die Drei Opale- Über das tiefe Meer, Sarah Driver


"Die Biester sind im Anmarsch. Ich bin gerade unter Deck in der dunklen Kombüse und helfe Pipistrelle, die rohen Rentiersteaks zu salzen, als das erste heisere Krächzen ertönt."
Auszug aus "Die Drei Opale-Über das tiefe Meer" von Sarah Driver aus dem Carlsen Verlag

Vertrauen und Verrat, Erin Beaty


"Sie unterbrach sich, weil ihr plötzlich klar wurde, was ihr Onkel gemeint hatte. Ihr fiel das Buch aus der Hand. "Ich soll verkuppelt werden?" Onkel William nickte, offenkundig zufrieden."
 Auszug aus "Vertrauen und Verrat" von Erin Beaty aus dem Carlsen Verlag

Seelenpferd-Ein Sommertraum, Virginia E.Gray



"Romina wollte die Pferde nicht striegeln. Sie wollte eigentlich überhaupt nichts auf der Farm tun, wenn alles nur Arbeit bedeutete! Sie war jemand, der am liebsten Spaß hatte."
Auszug aus "Seelenpferd- Ein Sommertraum" von Virginia E.Gray

Was von mir bleibt, Lara Avery




"An dieser Stelle wurde meine Kehle unangenehm eng, was ich im ersten Moment für eine Nebenwirkung meines Schmerzmittels hielt."
Auszug aus "Was von mir bleibt" (Seite 16) von Lara Avery

Die schwarze Zauberin, Laurie Forest


"Ich öffne den Mund und beginne, die fremdartige Wortfolge aufzusagen. Während die Worte über meine Zunge rollen, steigt etwas Warmes, Rumorendes in meine Beine hinauf, geradewegs aus dem Boden unter meinen Füßen."
Auszug aus "Die schwarze Zauberin" von Laurie Forest

Das tiefe blau der Worte, Cath Crowley



"Um Mitternacht öffne ich die Augen, geweckt vom Rauschen des Meeres und vom Atmen meines Bruders. Es ist zehn Monate her, dass Cal ertrunken ist, aber die Träume fliehen immer noch davor."
Auszug aus "Das tiefe blau der Worte" von Cath Crowley

Aura-Die Gabe, Clara Benedict



"Ich zucke zusammen und schaue alarmiert zu meinen Freundinnen. Mir wird eiskalt, und mein Mund fühlt sich an wie ausgetrocknet. Es klopft nicht bloß in meiner Fantasie. Fassungslos starren wir einander an. Das kann nicht sein."
Auszug aus "Aura-Die Gabe" von Clara Benedict

Almost A Fairy Tale-Vergessen, Mara Lang


"Sie werden ihn umbringen. Als Magischer bei einer Kundgebung von Pro Mensch aufzukreuzen, war an sich schon unklug. Dort auch noch die Stimme zu erheben, grenzte an ein Selbstmordkommando."
Auszug aus "Almost A Fairy Tale- Vergessen" von Mara Lang

Verlagsblogtour des Eisermann Verlags


Herzlich Willkommen zu unserer Verlagsblogtour des Eisermann Verlags
.
Ich darf euch heute die Autorin J.K.Bloom vorstellen.
"FAITH-Seelenlos" ist der Reihenauftakt ihrer Dystopie und im Februar 2018 im Verlag erschienen. 

https://bucheckle.blogspot.de/2018/04/faith-seelenlos-jkbloom.html 
Ihr wollt mehr über "FAITH-Seelenlos" erfahren?
Dann geht es hier zur Verlagsseite: Eisermann Verlag
Zur Rezension gelangt ihr hier: Rezensionslink

Blogtour "Das Spiel des dunklen Prinzen" von Ney Sceatcher




Oh Willkommen, Willkommen. Ich sehe es hat einen neuen Spieler in die eisige Welt der weißen Königin verschlagen.
Na dann folgt mir mal zum Thronsaal der Königin und ich zeige Euch vorher noch den Palast.
Das es hier sehr frostig und kalt ist habt Ihr sicherlich schon bemerkt. Und auch der Schnee türmt sich meterhoch. Die Königin mag es gern kalt, denn das Eis ist ihr Element. Dahinten auf dem Hügel könnt Ihr den Palast schon sehen. Man munkelt den hat sie auf dem Haus ihrer Eltern gebaut, welche sie damals als Säugling im Wald ausgesetzt haben weil sie anders war. Mitten im Winter, ohne etwas zum Essen oder warme Decken. Tagelang hat sie geschrien, bis sich ein altes Kräuterweib ihrer erbarmt hat und sie aufzog. Der Hass auf ihre Eltern wurde Jahr um Jahr größer und sobald die Königin mit dem eisigen Element einen Pakt geschlossen hat, brachte sie den ewigen Winter über das Land und begrub ihr Elternhaus unter einem Hügel aus Schnee. 

Der Gesang der Sirenen- Die Grimm Chroniken Band 4, Maya Shepherd



"Sie hatte ihm immer zur Seite gestanden, schon ihr ganzes Leben lang. Aber dies war ein Kampf, den Will nur alleine auszutragen vermochte. Er war ein Teil dieser Geschichte, welche Rolle er auch spielen mochte."
Auszug aus "Der Gesang der Sirenen- Die Grimm Chroniken Band 4" von Maya Shepherd

Das Spiel des dunklen Prinzen, Ney Sceatcher


"Schatten durchzogen meine Gedanken. Wieso wachte ich nicht auf? Alles schien so real, aber es war unmöglich. Das konnte nicht echt sein."
Auszug aus "Das Spiel des dunklen Prinzen" von Ney Sceatcher"

FAITH-Seelenlos, J.K.Bloom



"Nach weiteren Jahren waren neun Arten entstanden, und man benannte sie nach ihren Talenten. Medica, die Heiler. Krieger, die Starken. Nachtwächter, die Schatten der Nacht. Handwerker, die Intelligenten. Schwimmer, die Meermenschen. Jäger, die Allessehenden. Naturreißer, die Tierflüsterer. Arbeiter, die keine Mühen scheuten. Und zu guter Letzt die Schamanen, die Zukunftsseher."
Auszug aus "FAITH- Seelenlos" von J.K.Bloom 

Moon Dust, Gemma Fowler



"Anders als Erdbeben sind Mondbeben ein fast alltägliches Phänomen, absolut nichts Besonderes. Deshalb rief die Alarmsirene bei den meisten Mitarbeitern von LunarInc. auch kaum mehr als ein Schulterzucken hervor."
Auszug aus "Moon Dust" 

Gefährliche Wahrheiten, Megan Miranda


"Ich öffnete die Augen, aber nicht ergab Sinn- weder das Gefühl, dass mein Blut in die falsche Richtung schoss, noch das Fehlen der Schwerkraft oder mein dunkles Haar, das mir wie ein Wasserfall ins Gesicht fiel."
Auszug aus "Gefährliche Wahrheiten" 

Scythe- Der Zorn der Gerechten, Neal Shusterman



"Meine Liebe für die Menschheit ist umfassend und rein. Wie könnte es anders sein? Wie könnte ich die Wesen, die mir das Leben geschenkt haben, nicht lieben? Auch wenn nicht alle überzeugt sind, dass ich tatsächlich lebendig bin."
Auszug aus "Scythe- Der Zorn der Gerechten" von Neal Shusterman

Der schlafende Tod- Die Grimm Chroniken, Maya Shepherd



"Meine Schöne, fürchte dich nicht. Ich würde niemals zulassen, dass dir jemand was antut. Du bist alles, was ich mir vom Leben wünsche, und ich bin bereit, jeden Preis zu bezahlen, den unsere gemeinsame Zukunft kostet."
Auszug aus "Die Grimm Chroniken- Der schlafende Tod"

Der Gesang der Nachtigall, Lucy Strange



"Am liebsten hätte ich so getan, als hätte ich nichts gesehen, und mich mit dem Märchenbuch unter die weiche blaue Decke gekuschelt. Aber der Feuerschein hatte etzwas Magisches, Magnetisches an sich, wie die Flamme einer Elfe."
Auszug aus "Der Gesang der Nachtigall"

Zehn Wünsche bis zum Horizont, Emma Heatherington





"Er wirkt so verloren und einsam, und das Herz seiner Schwester schmerzt in mir von dem Bedürfnis, seinen Kummer zu lindern."
Auszug aus "Zehn Wünsche bis zum Horizont"

Fire & Frost, Elly Blake


"Ich bot dem Feuer meine Hand. Funken sprangen aus der Feuerstelle auf meine Finger über, Hitze, die von Hitze angezogen wurde, und glitzerten wie flüssige Edelsteine auf meiner Haut."
Auszug aus "Fire & Frost-  vom Eis berührt"

Manipuliert, Teri Terry


"Bitte erschieß mich nicht, bitte erschieß mich nicht, bitte... Mein Herz schlägt so langsam, dass ich fürchte, es könnte vor lauter Angst gleich stehen bleiben. Aber es ist eher die Zeit, die stehen bleibt."
Auszug aus "Manipuliert" von Teri Terry

Pheromon, Rainer Wekwerth & Thariot





 Stell dir vor, du bist siebzehn Jahre alt. Du stehst vor dem Spiegel und entdeckst in deinen Augen einen goldenen Schimmer, der vorher nicht da war. Aber das ist nicht alles. Plötzlich kannst du die Gefühle der Menschen riechen, brauchst keine Brille mehr und löst die schwierigsten Matheaufgaben im Kopf.
Irgendwie cool.
Irgendwie verstörend.
Noch während du dich fragst, was mit dir los ist, beginnt ein Abenteuer ungeahnten Ausmaßes. Ein Kampf um das Schicksal der ganzen Welt – und du bist mittendrin.

Es gibt was auf die Ohren

Ronnie rezensiert: Glückskind von Flix




Ronnie rezensiert 
"Glückskind" von Flix 



Buchinfos


 
Flix
"Glückskind"
Band 1
Genre: Comic
Gebunden: 19,99 €
96 Seiten
Herausgeber: Carlsen Verlag 
Erscheinungsdatum: November 2017
Ab 8 Jahren empfohlen