Was von mir bleibt, Lara Avery




"An dieser Stelle wurde meine Kehle unangenehm eng, was ich im ersten Moment für eine Nebenwirkung meines Schmerzmittels hielt."
Auszug aus "Was von mir bleibt" (Seite 16) von Lara Avery

Die schwarze Zauberin, Laurie Forest


"Ich öffne den Mund und beginne, die fremdartige Wortfolge aufzusagen. Während die Worte über meine Zunge rollen, steigt etwas Warmes, Rumorendes in meine Beine hinauf, geradewegs aus dem Boden unter meinen Füßen."
Auszug aus "Die schwarze Zauberin" von Laurie Forest

Das tiefe blau der Worte, Cath Crowley



"Um Mitternacht öffne ich die Augen, geweckt vom Rauschen des Meeres und vom Atmen meines Bruders. Es ist zehn Monate her, dass Cal ertrunken ist, aber die Träume fliehen immer noch davor."
Auszug aus "Das tiefe blau der Worte" von Cath Crowley

Aura-Die Gabe, Clara Benedict



"Ich zucke zusammen und schaue alarmiert zu meinen Freundinnen. Mir wird eiskalt, und mein Mund fühlt sich an wie ausgetrocknet. Es klopft nicht bloß in meiner Fantasie. Fassungslos starren wir einander an. Das kann nicht sein."
Auszug aus "Aura-Die Gabe" von Clara Benedict

Almost A Fairy Tale-Vergessen, Mara Lang


"Sie werden ihn umbringen. Als Magischer bei einer Kundgebung von Pro Mensch aufzukreuzen, war an sich schon unklug. Dort auch noch die Stimme zu erheben, grenzte an ein Selbstmordkommando."
Auszug aus "Almost A Fairy Tale- Vergessen" von Mara Lang

Verlagsblogtour des Eisermann Verlags


Herzlich Willkommen zu unserer Verlagsblogtour des Eisermann Verlags
.
Ich darf euch heute die Autorin J.K.Bloom vorstellen.
"FAITH-Seelenlos" ist der Reihenauftakt ihrer Dystopie und im Februar 2018 im Verlag erschienen. 

https://bucheckle.blogspot.de/2018/04/faith-seelenlos-jkbloom.html 
Ihr wollt mehr über "FAITH-Seelenlos" erfahren?
Dann geht es hier zur Verlagsseite: Eisermann Verlag
Zur Rezension gelangt ihr hier: Rezensionslink

Blogtour "Das Spiel des dunklen Prinzen" von Ney Sceatcher




Oh Willkommen, Willkommen. Ich sehe es hat einen neuen Spieler in die eisige Welt der weißen Königin verschlagen.
Na dann folgt mir mal zum Thronsaal der Königin und ich zeige Euch vorher noch den Palast.
Das es hier sehr frostig und kalt ist habt Ihr sicherlich schon bemerkt. Und auch der Schnee türmt sich meterhoch. Die Königin mag es gern kalt, denn das Eis ist ihr Element. Dahinten auf dem Hügel könnt Ihr den Palast schon sehen. Man munkelt den hat sie auf dem Haus ihrer Eltern gebaut, welche sie damals als Säugling im Wald ausgesetzt haben weil sie anders war. Mitten im Winter, ohne etwas zum Essen oder warme Decken. Tagelang hat sie geschrien, bis sich ein altes Kräuterweib ihrer erbarmt hat und sie aufzog. Der Hass auf ihre Eltern wurde Jahr um Jahr größer und sobald die Königin mit dem eisigen Element einen Pakt geschlossen hat, brachte sie den ewigen Winter über das Land und begrub ihr Elternhaus unter einem Hügel aus Schnee. 

Der Gesang der Sirenen- Die Grimm Chroniken Band 4, Maya Shepherd



"Sie hatte ihm immer zur Seite gestanden, schon ihr ganzes Leben lang. Aber dies war ein Kampf, den Will nur alleine auszutragen vermochte. Er war ein Teil dieser Geschichte, welche Rolle er auch spielen mochte."
Auszug aus "Der Gesang der Sirenen- Die Grimm Chroniken Band 4" von Maya Shepherd

Das Spiel des dunklen Prinzen, Ney Sceatcher


"Schatten durchzogen meine Gedanken. Wieso wachte ich nicht auf? Alles schien so real, aber es war unmöglich. Das konnte nicht echt sein."
Auszug aus "Das Spiel des dunklen Prinzen" von Ney Sceatcher"

FAITH-Seelenlos, J.K.Bloom



"Nach weiteren Jahren waren neun Arten entstanden, und man benannte sie nach ihren Talenten. Medica, die Heiler. Krieger, die Starken. Nachtwächter, die Schatten der Nacht. Handwerker, die Intelligenten. Schwimmer, die Meermenschen. Jäger, die Allessehenden. Naturreißer, die Tierflüsterer. Arbeiter, die keine Mühen scheuten. Und zu guter Letzt die Schamanen, die Zukunftsseher."
Auszug aus "FAITH- Seelenlos" von J.K.Bloom 

Moon Dust, Gemma Fowler



"Anders als Erdbeben sind Mondbeben ein fast alltägliches Phänomen, absolut nichts Besonderes. Deshalb rief die Alarmsirene bei den meisten Mitarbeitern von LunarInc. auch kaum mehr als ein Schulterzucken hervor."
Auszug aus "Moon Dust" 

Gefährliche Wahrheiten, Megan Miranda


"Ich öffnete die Augen, aber nicht ergab Sinn- weder das Gefühl, dass mein Blut in die falsche Richtung schoss, noch das Fehlen der Schwerkraft oder mein dunkles Haar, das mir wie ein Wasserfall ins Gesicht fiel."
Auszug aus "Gefährliche Wahrheiten" 

Scythe- Der Zorn der Gerechten, Neal Shusterman



"Meine Liebe für die Menschheit ist umfassend und rein. Wie könnte es anders sein? Wie könnte ich die Wesen, die mir das Leben geschenkt haben, nicht lieben? Auch wenn nicht alle überzeugt sind, dass ich tatsächlich lebendig bin."
Auszug aus "Scythe- Der Zorn der Gerechten" von Neal Shusterman

Der schlafende Tod- Die Grimm Chroniken, Maya Shepherd



"Meine Schöne, fürchte dich nicht. Ich würde niemals zulassen, dass dir jemand was antut. Du bist alles, was ich mir vom Leben wünsche, und ich bin bereit, jeden Preis zu bezahlen, den unsere gemeinsame Zukunft kostet."
Auszug aus "Die Grimm Chroniken- Der schlafende Tod"

Der Gesang der Nachtigall, Lucy Strange



"Am liebsten hätte ich so getan, als hätte ich nichts gesehen, und mich mit dem Märchenbuch unter die weiche blaue Decke gekuschelt. Aber der Feuerschein hatte etzwas Magisches, Magnetisches an sich, wie die Flamme einer Elfe."
Auszug aus "Der Gesang der Nachtigall"

Zehn Wünsche bis zum Horizont, Emma Heatherington





"Er wirkt so verloren und einsam, und das Herz seiner Schwester schmerzt in mir von dem Bedürfnis, seinen Kummer zu lindern."
Auszug aus "Zehn Wünsche bis zum Horizont"

Fire & Frost, Elly Blake


"Ich bot dem Feuer meine Hand. Funken sprangen aus der Feuerstelle auf meine Finger über, Hitze, die von Hitze angezogen wurde, und glitzerten wie flüssige Edelsteine auf meiner Haut."
Auszug aus "Fire & Frost-  vom Eis berührt"

Manipuliert, Teri Terry


"Bitte erschieß mich nicht, bitte erschieß mich nicht, bitte... Mein Herz schlägt so langsam, dass ich fürchte, es könnte vor lauter Angst gleich stehen bleiben. Aber es ist eher die Zeit, die stehen bleibt."
Auszug aus "Manipuliert" von Teri Terry

Pheromon, Rainer Wekwerth & Thariot





 Stell dir vor, du bist siebzehn Jahre alt. Du stehst vor dem Spiegel und entdeckst in deinen Augen einen goldenen Schimmer, der vorher nicht da war. Aber das ist nicht alles. Plötzlich kannst du die Gefühle der Menschen riechen, brauchst keine Brille mehr und löst die schwierigsten Matheaufgaben im Kopf.
Irgendwie cool.
Irgendwie verstörend.
Noch während du dich fragst, was mit dir los ist, beginnt ein Abenteuer ungeahnten Ausmaßes. Ein Kampf um das Schicksal der ganzen Welt – und du bist mittendrin.

Es gibt was auf die Ohren

Ronnie rezensiert: Glückskind von Flix




Ronnie rezensiert 
"Glückskind" von Flix 



Buchinfos


 
Flix
"Glückskind"
Band 1
Genre: Comic
Gebunden: 19,99 €
96 Seiten
Herausgeber: Carlsen Verlag 
Erscheinungsdatum: November 2017
Ab 8 Jahren empfohlen

Asche Schnee und Blut, Maya Shepherd



"Wenn ihr scheitert, wird es keinen Ort mehr geben, den ihr Zuhause nennen könntet. Wenn ihr scheitert, wird die Welt untergehen. Wenn ihr scheitert, wird es weder euch noch mich länger..."
Auszug aus "Asche Schnee und Blut" von Maya Shepherd

Blutrote Dornen-Der verzauberte Kuss, Jennifer Alice Jager



"Wer lebensmüde ist, durchquert die verwunschenen Wälder. Das verkürzt die Reise um zwei Tage. Nur kommen die wenigsten lebend am Schloss an. Also lass es lieber."
Auszug aus "Blutrote Dornen- Der verzauberte Kuss"

Baobhan Sith- Schöpfung,Emely Meiou


"Ihre Erscheinung gleicht der einer Porzelanpuppe, schlimmer noch, der einer menschlichen Frau, mehr als der eines gefährlichen Dämons. Aber zu irgendetwas muss sie doch zu gebrauchen sein?"

Auszug aus "Baobhan Sith- Schöpfung" von Emely Meiou

Blogtour zu "Rückkehr des Lichts"




Herzlich Willkommen zu unserer Blogtour zu "Rückkehr des Lichts" von Sophie Jordan
Gestern haben sich die beiden Protagonisten Luna und Fowler den Fragen von Sonja gestellt und heute lernt ihr bei mir die wohl größte Gefahr des Königreich der Schatten kennen:

Die Finsterirdischen

Die haarlosen menschengroßen Monster leben im labyrinthartigen Untergrund. In den zahlreichen Gängen kann man sich schnell verirren. Bricht die Dunkelheit an graben sich die Bestien mit ihren krallenbesetzten Pranken durch lockere Erde an die Oberfläche. Ihre feste Haut, welche ein wenig an Lehm erinnert kann man nur schwer mit einem Schwert durchdringen. Das Auffälligste an ihnen sind jedoch die Fühler in der Mitte des Gesichts, damit nehmen sie Gerüche auf und diese beinhalten die Sekretdrüsen für das tödliche Gift der Finsterirdischen. Schon ein Tropfen bringt den sicheren Tod. Mit ihren kleinen schwarzen Augen sehen die Monster zum Glück nicht sehr gut. Schon von Weiten kann man sie oft hören. Finsterirdische jagen im Rudel und verständigen sich durch Schreie. Sie sind zwar nicht besonders schnell und ihre Bewegungen wirken leicht abgehackt, aber das machen sie durch ihre hohe Anzahl weg. Haben sie dich ersteinmal eingekreist dann gibt es kein Entkommen mehr. Vielleicht schaffst du es auf einen Baum zu flüchten und dich mucksmäuschen still zu verhalten, aber Vorsicht Finsterirdische können auch deine Angst riechen. Natürlich ernähren sich die Wesen von Fleisch, welches sie mit ihren scharfen gezackten Zähnen leicht zerreißen können. Besonders Menschen stehen als Leckerbissen auf ihrer Speisekarte. Diese verschleppen sie gern in ihre Gänge und was dort mit ihnen geschieht mal ihr euch besser nicht aus. 

 Ich kann euch nur einen Tipp geben: Solltet ihr einem Finsterirdischen über den Weg laufen, dann nehmt die Beine in die Hand und schaut dass ihr so schnell wie möglich wegkommt.


Natürlich gibt es auch etwas zu gewinnen.
Beantwortet mir dazu einfach folgende Frage:

"Der Gegenstand rechts von euch ist eure Waffe gegen eine Horde Finsterirdische. Was ist es und wie glaubt ihr kann es euch retten?"


Teilnahmebedingungen:

- Ihr müsst entweder 18 Jahre alt sein oder eine Einverständniserklärung eurer Eltern/Sorgeberechtigten besitzen
- Die Teilnehmer erklären sich im Gewinnfall bereit, öffentlich genannt zu werden
- Ein Anspruch auf Barauszahlung des Gewinns besteht nicht
- Keine Haftung für den Postversand
- Versand der Gewinne innerhalb von Deutschland, Österreich und Schweiz
- Der Rechtsweg ist ausgeschlossen
- Im Gewinnfall müsst ihr euch innerhalb von 3 Tagen melden, ansonsten verfällt der Gewinn!
- Das Gewinnspiel läuft vom 09.02.2018 bis zum 14.02.2018 um 23:59 Uhr.
- Die Gewinnerbekanntgabe erfolgt innerhalb von zwei Tagen nach Ende des Gewinnspiels auf allen Blogs.
- Bitte denkt auch daran, uns beim anonymen Kommentieren eine E-Mail Adresse zu hinterlassen.
- wer die Kommentarfunktion der einzelnen Blogs nicht nutzen kann oder möchte, kann seine Antwort per E-Mail an ruby.celtic@gmail.com senden


Blaumondzauber, Fiona Schwarz




"Ein Albtraum hielt mich gefangen und machte keine Anstalten, sich dorthin zu verziehen, wo er hingehörte. In die Vergangenheit."
Auszug aus "Blaumondzauber"

Rückkehr des Lichts, Sophie Jordan



"Feuchte Erde rauschte an mir vorbei, blieb an jedem Zentimeter von mir haften. Schlamm verklebte mein Haar und verklumpte meine Wimpern. Ich versuchte, ihn loszuwerden, indem ich blinzelte. Satter stechender Lehm drang in meine Nase."
Auszug aus "Rückkehr des Lichts"

Magonia, Maria D. Headley


"Ich weiß, jeder träumt mal davon zu fliegen, aber das hier ist kein Traum vom Fliegen. Es ist ein Traum vom Schweben, und der Ozean, der mich trägt, besteht nicht aus Wasser, sondern aus Wind."
Auszug aus "Magonia"

Wie die Stille unter Wasser, Brittainy C. Cherry



"Wahre Liebe bedeutete, dass man über Fehler lachen konnte. Wahre Liebe bedeutete, dass man sich Geheimnisse zuflüstern konnte. Wahre Liebe bedeutete, dass man nie mehr allein tanzen musste."
Auszug aus "Wie die Stille unter Wasser" 

CoEvolution, M.J. Colletti



"Acht Jahre! Eine verflucht lange Zeit, in der fast die komplette Weltbevölkerung ausgelöscht wurde. "
Auszug aus "CoEvolution" 

Die Grimm Chroniken- Die Apfelprinzessin, Maya Shepherd



“Kaum, dass das Mädchen den ersten Atemzug nahm, begann der Schnee zu schmelzen und die Pflanzen zu wachsen. Sämtliche Bäume des Reiches, die zuvor noch kahl und erfroren waren, trugen plötzlich noch im Schnee blutrote Äpfel.”
Auszug aus "Die Grimm Chroniken- Die Apfelprinzessin"

Arianwyn, James Nicol



"Arianwyn fühlte sich unbehaglich. Irgendwas lief hier ganz und gar schief. Dabei hätte sie eigentlich vor Freude zappeln müssen, schließlich stand sie kurz vor der Erfüllung ihres großen Traums."
Auszug aus "Arianwyn" von James Nicol

Michèle rezensiert: Opfermond von Elea Brandt

Michèle von 


rezensiert:



In der Stadt des Blutigen Gottes herrscht das Recht des Stärkeren. 
Als der Assassine Varek angeheuert wird, einen Mord aufzuklären, klingt das nach einer willkommenen Abwechslung von seinem verhassten Tagewerk. Doch die einzige Zeugin, das Freudenmädchen Idra, weiß mehr, als sie preisgeben will. Um an ihre Informationen zu gelangen, geht Varek ein Bündnis mit ihr ein, das ihn schmerzhaft an bessere Zeiten erinnert. 
Die Spur des goldenen Skarabäus führt ihn schließlich zu einem grausamen Kult, der mehr als nur ein Blutopfer verlangt ...

Wintersong, S.Jae-Jones



"Es war einmal ein kleines Mädchen, das seine Musik für einen kleinen Jungen in den Wäldern spielte. Sie war klein und dunkelhaarig, er hingegen groß und blond, und die beiden gaben ein schönes Paar ab, wenn sie miteinander tanzten."
Auszug aus "Wintersong" von S.Jae-Jones

Cloud, Claudia Pietschmann



"Seifenblasen schmecken wie Butterblumen. Ich weiß es, weil ich beides probiert habe. Das mit der Butterblume ist schon viele Jahre her, als ich noch klein war. Aber ich erinnere mich an den Geschmack- bitter und irgendwie grün."
Auszug aus "Cloud"

Michèle rezensiert: "Der Mitreiser und die Überfliegerin" von Mira Valentin

Michèle von 
rezensiert:



 Ist es Magie? Oder einfach nur das Leben? 
Die Welt des 18-jährigen Milan gerät aus den Fugen, als seine Sandkastenfreundin Jo bei einem Kletterunfall ums Leben kommt. Doch dann fliegt ihm plötzlich ein weißer Wellensittich zu, der ihn ganz bewusst zum Zirkus Salto lockt. Dort lernt Milan die schöne, aber womöglich verrückte Trapezkünstlerin Julie kennen. 
Angezogen von ihrer sonderbaren Theorie über magische Menschen und Seelentiere reist Milan mit dem Zirkus und lernt: Es erfordert eine Menge Mut, sich den Herausforderungen des Lebens zu stellen. Oder Magie – ganz wie man es nimmt. 

Tagwind- Der Bewahrer der Jahreszeiten, Jennifer Wolf



"Aber was ist, wenn ich nie Kinder haben werde? möchte ich ihn fragen. Was ist, wenn ich einer von denen bin, die nicht den Weg der Göttin folgen?"
Auszug aus "Der Bewahrer der Jahreszeiten"

Michèle rezensiert: Winterstern aus dem Sternensand Verlag


Michèle von 


rezensiert:




Was ist ein Winterstern? 
Ein magisches Artefakt? Ein verwunschener Ort? Eine verzauberte Person? Oder etwas, das gar nicht greifbar ist? Lasst euch in fremde Welten entführen, lernt fantastische Legenden kennen, kämpft für die Gerechtigkeit, Liebe oder Freiheit, erlangt Ruhm und Ehre, erfahrt, was wirklich zählt im Leben. 
Dies ist eine Fantasy-Anthologie, die euch zum Lachen, Lieben, Gruseln, Träumen, Hoffen und Bangen einlädt.
 

Über den wilden Fluss, Philip Pullman



"Er dachte, dass man wohl nirgendwo so viel über die Welt erfahren konnte wie an dieser kleinen Flussbiegung, mit dem Gasthaus auf der einen Seite und dem Kloster auf der anderen."
Auszug aus "Über den wilden Fluss"