Die Einsame im Meer, Disneys Villains/Serena Valentino


"Dunkle Nebelschwaden schlängelten sich wie Tentakel um Ursulas Gestalt und begleiteten sie auf ihrem Weg durch das scheinbar verlassene Städtchen Ipswich. Ihr Gelächter hallte durch die engen Gassen und drang durch die zugenagelten Fenster in die Häuser, deren erbärmliche Bewohner noch enger zusammenrückten."
Auszug aus "Die Einsame im Meer" von Disneys Villains/Serena Valentino



Die Geschichte der Meereskönigstochter Arielle ist ein großes Märchen der Weltliteratur. 
Es geht darin um das Verlieren, Wiederfinden und Aufbegehren. Immer will Arielle mehr, als ihre Welt ihr bieten kann, und ihr Vater verlangt, dass sie innerhalb der Grenzen seiner Welt bleibt. 
Ihre Rebellion kostet die kleine Meerjungfrau ihre Stimme und fast ihre Seele. 
Aber die Kraft des Guten überwiegt, und Arielle taucht stolz und unverändert auf.

 Wie hat es mir gefallen?

Die Idee Bücher zu den "Bösewichten" der "Disney Märchen" zu schreiben fand ich grandios und tatsächlich haben mir die letzten beiden Bände "Die Schönste im ganzen Land" und "Das Biest in ihm" auch total gut gefallen.  
Arielle zählt zu meinen Lieblingsmärchen und deshalb war ich natürlich ganz heiß auf "Die Einsame im Meer". Puh und jetzt frage ich mich was zwischen dem letzten Teil mit dem Biest und diesem Band eigentlich passiert ist. Mir ist es unglaublich schwer gefallen in die Geschichte einzusteigen. Tatsächlich ist mir das auch bis zum Schluss nicht richtig gelungen. 
Den Schreibstil empfand ich als sehr verwirrend und anstrengend. Überhaupt hatte ich so meine Probleme mit der Geschichte. Die Handlung ist irreführend und hat oft nur wenig mit der eigentlichen Geschichte um Arielle zu tun. Es geht mehr um die drei seltsamen Schwestern und das Verschwinden von Circe, der jüngsten Schwester aus dem letzten Band. 
Auch über Ursula erfährt man jetzt nicht wirklich viel und das hat mich wohl am meisten gestört. Denn eigentlich war es ja gerade das was mich an den anderen Büchern so begeistert hat. ich wollte etwas über die Bösewichte und deren Vergangenheit erfahren. Warum jemand geworden ist wie er geworden ist. Doch davon kommt in der Geschichte nur sehr sehr wenig vor, so dass ich viele Eigenschaften und Handlungsweisen Ursulas nicht nachvollziehen konnte.
Die einzelnen Handlungsstränge sind sehr sprunghaft und irgendwie ergibt vieles auch nicht so wirklich einen Sinn. Ab der Hälfte des Buches wurde es zudem auch langweilig und ich begann die einzelnen Kapitel nur noch flüchtig zu lesen. Verpasst habe ich dabei nicht wirklich was.

Mein Fazit

"Die Einsame im Meer" hat mich richtig enttäuscht. Es geht nur wenig um die eigentlichen Hauptpersonen Ursula und Ariel, stattdessen ist die Geschichte gespickt mit verwirrenden Handlungssträngen und seltsamen Protagonisten, welche in keinerlei Zusammenhang mit der typischen Disneygeschichte stehen. 

© Buchcover, Zitate, Inhaltsangabe: Bastei Lübbe

© Foto: Doreen Frick



 
Diese Rezension basiert auf einem Rezensionsexemplar, enthält aber meine eigene und freie Meinung.
Dieser Beitrag ist nach § 6 TMG als Werbung zu kennzeichnen.

Kommentare:

  1. Ahoi,

    ach schade... das war das Buch aus der Carlsen-Reihe, mit dem ich am meisten geliebäugelt hatte. Ich mag ja den Arielle-Disneyfilm nicht so & hatte gehofft, durch dieses Buch einen neuen Blickwinkel zu bekommen, aber deine Rezension versprüht keine Begeisterung xD Na mal sehen, ob ich den Büchern mal eine Chance geben werde ^^

    Liebe Grüße
    Ronja von oceanloveR

    P. S.: Ich habe Bücher aussortiert, die nun ein neues Zuhause suchen - vielleicht ist ja etwas für dich dabei? Hier geht´s zu den (Hör-)Büchern.

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Ronja,

    den neuen Blickwinkel bekommt man halt leider wie geschrieben nicht. Schade, denn auch darauf habe ich am Meisten gehofft.

    Liebe Grüße Doreen

    AntwortenLöschen

Durch das Kommentieren eines Beitrags auf dieser Seite werden automatisch über Blogger (Google) personenbezogene Daten erhoben. Für die erforderliche Zuordnung des Kommentars werden personenbezogene Daten gespeichert, u. a. Name, E-Mail Adresse und IP-Adresse. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Mit dem Abschicken eines Kommentars wird die Datenschutzerklärung akzeptiert.