Alabasterball- Der Fluch der letzten Küsse, Beatrix Gurian


"Bis jetzt lief alles nach Plan. Vertrau mir, hatte er gesagt und vielleicht hatte er recht. Vielleicht gab es noch eine letzte Chance für sie alle."
Auszug aus "Alabasterball- Der Fluch der letzten Küsse" von Beatrix Gurian



Sechs Tänzer gehen auf den Ball ihrer Träume. Fünf haben die Chance auf das große Glück. Einer bezahlt dafür mit seinem Leben …  

Als Amy die Einladung für den sagenumwobenen Alabasterball in den Händen hält, glaubt sie, ihrem Ziel einen Schritt näher zu sein. Sie möchte Ballkönigin werden. 
Vor allem aber muss sie dort, auf der abgelegenen Insel Kallystoga, ihre Schwester finden, die vor einem Jahr an der märchenhaften Ballnacht teilnahm - 
und nie wieder zurückkam …


Wie hat es mir gefallen?

"Alabasterball- Der Fluch der letzten Küssen" klang magisch und zauberhaft und hat deshalb sofort mein Interesse geweckt. Ok ok das wunderschöne Cover mit den Glitzerapplikationen hat natürlich auch seinen Teil dazu beigetragen.
Der Einstieg war ziemlich leicht denn Beatrix Gurian hat einen wunderbar leichten und lockeren Schreibstil, der einen sofort gefangen nimmt. Mit den Charakteren hab ich allerdings ein bisschen gebraucht um warm zu werden. Amy ist zwar schlau, nett und nicht auf den Mund gefallen, aber sie wirkt auch etwas unnahbar. Die anderen Ballteilnehmer waren da noch für mich das größte Fragezeichen. Jeder Charakter trägt ein Geheimnis mit sich herum und es braucht lange bis man diese zumindest ein bisschen einschätzen kann. Dabei waren mir ein paar Protagonisten zunächst aauch ganz schön unsympathisch. Doch man sollte nicht vorschnell urteilen, denn der ein oder andere Charakterzug hat mich dann doch meine Meinung noch einmal überdenken lassen.
Richtig gelungen fand ich das fantastische Setting. Hier gibt es Magie an jeder Ecke und ich habe mich schnell in den Bann dieser Insel ziehen lassen. Stellenweise kam es mir so vor, als würde ich mich in einem surrealen Traum befinden und ich konnte wie Amy Wirklichkeit und Magie irgendwann nur noch schwer unterscheiden. 
Die Geschichte geht eigentlich Schlag auf Schlag und es bleibt nur wenig Zeit zum Luftholen denn ständig schwingt eine gewisse Bedrohung mit und ich wollte unbedingt wissen was mit Amys Schwester geschehen ist.
Das Ende kam dann leider etwas zu übereilt. Aber es ist zumindest ein Ende mit dem ich gut leben und abschließen kann.

Mein Fazit

"Alabasterball- Der Fluch der letzten Küsse" war ein magisches und fantastisches Lesevergnügen und Jugendfantasybuch. Auch wenn die Charaktere etwas blass blieben, so konnte mich die einzigartige Magie und Zauberei gefangen nehmen und gut unterhalten.

© Buchcover, Zitate, Inhaltsangabe: Arena Verlasg
© Foto: Doreen Frick







 
Diese Rezension basiert auf einem Rezensionsexemplar, enthält aber meine eigene und freie Meinung.
Dieser Beitrag ist nach § 6 TMG als Werbung zu kennzeichnen.

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Durch das Kommentieren eines Beitrags auf dieser Seite werden automatisch über Blogger (Google) personenbezogene Daten erhoben. Für die erforderliche Zuordnung des Kommentars werden personenbezogene Daten gespeichert, u. a. Name, E-Mail Adresse und IP-Adresse. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Mit dem Abschicken eines Kommentars wird die Datenschutzerklärung akzeptiert.