Neuerscheinungen Ende Oktober/November

 Mit diesen aktuellen Neuerscheinungen im November/Ende Oktober kann man den Wunschzettel für Weihnachten noch mal richtig füllen.


Die Autorin Fiona Schwarz *Klick* bringt Ende Oktober/Anfang November ein neues Romantik-Fantasy Buch heraus:



Lilly ist nach dem plötzlichen Tod ihrer Großmutter völlig aufgelöst. Alles wäre ihr lieber, als sich mit deren Nachlass auseinandersetzen zu müssen. Doch dann entdeckt sie unter den alten Sachen eine antike Truhe, die sie einfach mitnehmen muss. Aber was ist das für ein merkwürdiges Armband voller Symbole, das sie darin findet? Und was hat es mit diesem altertümlichen Samtkleid auf sich? Spätestens bei der Warnschrift, die daran angebracht ist, hält sie es für einen Scherz. Jahre ziehen ins Land und die Kiste gerät in Vergessenheit. Aber dann passieren seltsame Dinge und ein Fremder namens Malwin steckt seine Nase in ihr Leben und will die Truhe aufspüren. Schneller als ihr lieb ist, wird sie in das Geheimnis des Kleides hineingerissen. Es ist ein Schlüssel zu Zeit und Raum. 
Immer an ihrer Seite ist Malwin, der in einem Moment charmant und nett, im nächsten kalt und abweisend ist. Als sie seinem Wesen auf die Spur kommt, ist es beinahe zu spät. Sie ist verloren im Gewebe der Zeit in einer völlig anderen Welt und gerät zwischen die Fronten einer uralten Fehde ...

Buchinfos: leider noch nichts genaues bekannt. Bei Amazon oder direkt bei der Autorin bestellbar




Bei Droemer-Knaur/Feelings *Klick* erscheint am 18. November 2015:



Vor Jahren verschwand das Flugzeug, in dem Emmas Eltern saßen, spurlos über dem Meer. Eine Weile später wiederholt sich ein solches Ereignis. Emma wohnt seit dem Verlust ihrer Eltern bei ihrer Tante Mathilda auf Sylt und erhält plötzlich SMS-Nachrichten von einem gewissen Jamie, der behauptet Passagier der letzten Unglücksmaschine gewesen zu sein. 
Als sie Jamie später auf einer geheimnisvollen Insel trifft, die wie aus dem Nichts mitten im Meer auftaucht, erfährt sie, dass in den Tiefen des Meeres Gefahren lauern, die nicht nur ihr zum Verhängnis werden sollen. Zudem hat es sich der junge Evenfall, ein Meereswesen, in den Kopf gesetzt, Emma um jeden Preis zu seiner Gefährtin zu machen...

Buchinfos: Taschenbuch 12,99 Euro, eBook 4,99 Euro, 190 Seiten



Beim wundervollen Drachenmond Verlag *Klick* erscheint Anfang November:




„Meine Flucht war sinnlos. Bereits jetzt in diesem Moment gehörte ich dir.“ 
Wenn aus Träumen Albträume emporwachsen, ein Jäger zum Gejagten und eine Gejagte selbst zur Jägerin wird, dann finden Märchen und Fabeln ihren Weg in die Wirklichkeit. Um zum Star der elterlichen Pferdeshow zu werden, ist dem Stuntreiter Jarosch kein Preis zu hoch. 
Eine geheimnisvolle wie gefährliche Stute soll ihm zum erhofften Erfolg verhelfen - selbst wenn sie ihn seine Seele kostet. Als Johanna Jarosch und seinem wilden Pferd begegnet, kann sie sich deren Faszination nicht lange verschließen. Doch kann sie die dunklen Schatten der beiden verscheuchen, ohne selbst davon verschlungen zu werden?

Buchinfos: Broschiert 14,90 Euro, 430 Seiten, Ab 14 Jahren empfohlen


Ebenfalls beim Drachenmond Verlag *Klick* erscheint am 23. November 2015:



Arya hat ihre Zukunft als Leibwächterin klar vor Augen: Sie will ihrer Freundin Elena um jeden Preis zur Seite stehen. Schon seit vielen Jahren bereitet sie sich darauf vor und nimmt sogar ihre verhasste Gabe in Kauf, die ein gut behütetes Geheimnis ist. 
Ebenso wie Elenas wahre Herkunft. Aus diesem Grund lässt sich Arya auf eine Reise ein, bei der sie nicht nur mit ihrer Vergangenheit, sondern auch mit der Zukunft konfrontiert wird. Denn ihr Reisegefährte Finn weckt unbekannte Gefühle in ihr. Während Arya versucht auf ihr Herz zu hören, kristallisiert sich eine Bedrohung für das gesamte Königreich heraus, der sich die Gefährten am Ende gemeinsam stellen müssen...

Buchinfos: Broschiert 14,90 Euro, eBook 2,99 Euro, 380 Seiten



Beim Piper Verlag/ivi *Klick* erscheint am 9. November 2015:



Die junge Rho wünscht sich nichts sehnlicher, als zu den Zodai zu gehören. Dafür trainiert sie hart, aber in den Augen ihrer Lehrer ist Rho eine unverbesserliche Träumerin. Als eine schreckliche Katastrophe ihre Heimat Krebs heimsucht, war jedoch nur Rho dazu in der Lage, das furchtbare Ereignis in den Sternen vorherzusehen. 
Völlig überraschend wird sie zum neuen Oberhaupt von Krebs ernannt und soll herausfinden, wer hinter dem Unglück steckt. Dabei ist Rho für diese Aufgabe gar nicht ausgebildet! Als sie dennoch die Wahrheit entdeckt, ist diese so ungeheuerlich, dass ihr niemand glaubt - nicht einmal ihr Schwarm Matthias, der geschworen hat, sie zu beschützen.

Buchinfos: Broschiert 16,99 Euro, eBook 12,99 Euro, 448 Seiten, Ab 14 Jahren empfohlen



Bei Droemer-Knaur/Knaur HC *Klick* erscheint am 2. November 2015 
(Leider hat mir der Verlag heute mitgeteilt, dass das Buch in diesem Program vorerst nicht erscheinen wird):



Als die 19-jährige Gwen ein neues Herz bekommt, atmet ihre Familie auf, Gwens Leben kann endlich weitergehen. Doch statt in vollen Zügen das Leben zu genießen, empfindet sie Schuldgefühle gegenüber dem Menschen, der für sie gestorben ist. In einer besonders verzweifelten Nacht reift in ihr ein ungeheuerlicher Plan: Sie will ihr neues Herz verschenken. Ihren entsprechenden Aufruf in einem Internetforum liest dessen Betreiber Noah. 
Noah ist kerngesund, geht aber zum Schein auf das Angebot ein – er hält Gwens Idee für einen schlechten Scherz. Doch Gwen nimmt ihn beim Wort und steht am nächsten Morgen vor Noahs Haustür …

Buchinfos: Gebundene Ausgabe 16,99 Euro, 352 Seiten



Beim Rowohlt Verlag/ rororo *Klick* erscheint am 27. November 2015:




Martha hat ihr ganzes Leben im Bahnhof von Liverpool verbracht. Als Baby kam sie hier an – in einem Koffer. Sechzehn Jahre ist das her, und immer noch wartet Martha im Fundbüro darauf, dass endlich jemand kommt, um sie abzuholen. Der Bahnhof und all die besonderen Menschen, denen sie hier begegnet, sind Marthas ganze Welt: 
Cafébetreiberin Elisabeth, George, der immer eine römische Legionärsuniform trägt und der Mann mit dem Koffer, der vielleicht den Beatles gehört hat. Bis eines Tages ein Brief das Fundbüro erreicht: Der Absender behauptet zu wissen, wer Martha wirklich ist. Und so macht Martha sich auf die Suche nach ihrer eigenen Geschichte, einer Geschichte voller Rätsel, aber auch voller Magie und Glück.

Buchinfos: Broschiert 14,99 Euro, eBook 12,99 Euro. 352 Seiten



Bei Random House/cbt *Klick* erscheint am 23. November 2015 der 2. Teil zu Dark Wonderland *Klick*:



Alyssa Gardner ist durch den Kaninchenbau gegangen, wurde zur roten Königin gekrönt und hat mit dem Bändersnätch gekämpft. Alyssa ist die Nachfahrin von Alice Liddell – besser bekannt als Alice im Wunderland. 
Jetzt muss sie bloß noch den Schulabschluss machen und ein ganz normales Leben mit ihrer großen Liebe Jeb anfangen. Wäre da nur nicht der finstere, verführerische Morpheus, der sie zu einem neuen gefährlichen Abenteuer überreden will. 
Dabei geht es um nichts Geringeres als die Rettung von Wunderland. Alyssa weigert sich, ins Reich hinter dem Spiegel zurückzukehren. Doch hat sie wirklich eine Wahl? Plötzlich wimmelt es in ihrer eigenen Welt vor wunderlichen Gestalten ...

Buchinfos: Gebundene Ausgabe 17,99 Euro, eBook 13,99 Euro. 480 Seiten. 
Ab 14 Jahren empfohlen

Tödliche Jagd, Silvia Stolzenburg


Die Autorin Silvia Stolzenburg kenne ich bisher nur durch ihre historischen Romane. Mit "Tödliche Jagd" wagt sie sich das erste Mal in das Genre der Kriminalromane  vor.
Als die Oberkommissarin Anna Benz zu einem Leichenfundort im Stuttgarter Schlossgarten gerufen wird ahnt sie noch nicht, dass sie die Tote gut gekannt hat. Doch scheinbar nicht gut genug, denn nach und nach werden Einzelheiten über das Privatleben der Toten bekannt, welche die Ermittler in eine Welt aus Sex und Gewalt entführt. Doch wie passt das zu der Leiche die wenig später im Züricher Zoo gefunden wird und scheinbar eine Verbindung zu dem Stuttgarter Mordfall hat.
Ich bin ein großer Fan der historischen Werke der Autorin, denn ihr Schreibstil ist einzigartig. Schon auf den ersten Seiten von "Tödliche Jagt" nimmt sie den Leser mit dieser bildlichen und leichten Schreibweise gefangen. Mit Anna Benz hat sie eine Protagonistin erschaffen die nicht perfekt ist und neben den Ermittlungstätigkeiten mit eigenen Dämonen aus der Vergangenheit zu kämpfen hat. Das macht den Charakter sehr lebendig und authentisch, ist sie doch nicht die Liebe und Nette sondern sagt auch mal frei raus was sie denkt. 
Die Geschichte wechselt zwischen Anna und dem "Täter" wobei man lange nicht weiß wie dieser mit dem Mord in Stuttgart in Verbindung steht. Man begleitet ihn bei der Planung seines nächsten Mordes, was zusätzlich für Spannung gesorgt hat, da unvorhergesehene Dinge geschehen und jeder falsche Schritt ihn enttarnen könnte. So wechseln auch die Schauplätze zwischen der Stuttgarter Gegend und Zürich. 
Da ich in der Nähe von Stuttgart wohne wirkte die Story für mich sehr real, musste ich zwischendurch an die vor einigen Monaten verübten "Koffermorde" denken. Für meinen Geschmack hat die Autorin alles richtig gemacht und darf sich gerne weiter in diesem Genre austoben, was sie wohl auch schon plant, denn mit "Die Fliege" wird 2016 ein weiterer Krimi mit der Oberkommissarin Anna Benz erscheinen. Man merkt dem Buch auch die gute Recherchearbeit an. Was durchaus interessant zum Lesen war und dem Buch noch den letzten Pfiff gegeben hat.


Inhalt


Als an einem verregneten Samstagmorgen im März 2015 das Bereitschaftshandy von Oberkommissarin Anna Benz klingelt, ahnt sie nicht, dass schon bald ihr ganzes Leben aus den Fugen geraten wird. Denn die Leiche, die im Stuttgarter Schlossgarten entdeckt wurde, ist keine Unbekannte für Anna. 
Die Ermittlungen führen Anna und ihren Kollegen Markus Hauer in eine Welt von Sex und Gewalt, doch schon bald lassen die Spuren am Tatort vermuten, dass etwas noch weitaus Beängstigenderes hinter der Tat stecken könnte. Als wenige Tage später ein Toter im Tigergehege des Züricher Zoos auftaucht, scheint das Rätsel perfekt.


Buchinfos


  • Broschiert 12,95 Euro
  • eBook 7,99 Euro
  • 288 Seiten Printausgabe
  • Herausgeber: Bookspot Verlag *Klick*
  • Erscheinungsdatum: 1. September 2015

  • ISBN-10: 3956690524
  • ISBN-13: 978-3956690525

Das Dornenkind, Max Bentow


Lange habe ich auf die Fortsetzung gewartet und endlich bin ich dazu gekommen sie zu lesen. In "Das Dornenkind" von Max Bentow erfährt man mehr über den sogenannten "Federmann" welcher in dem ersten Buch um den Ermittler Nils Trojan eine große Rolle spielte, wusste man als Leser doch nichts genaues über das weitere Schicksal des Serienmörders. 
Lange habe ich gerätselt, ob der echte  Federmann oder ein Nachahmungstäter hier sein Unwesen treibt. Dem Autor gelingt es den Leser ständig auf die falsche Spur zu führen, was natürlich bis zum Schluss die Spannung auf einem hohen Niveau hält. Durch unerwartete Wendungen habe ich meine aufgestellten Vermutungen immer wieder über den Haufen geworfen und von Neuem mit Rätseln begonnen. Das hatte mir an den anderen Büchern schon so gut gefallen, dass man bei dem Autor nie genau weiß woran man ist und mit allem rechnen muss.
Nils Trojan als Ermittler mochte ich schon in den vorhergehenden Bänden. Auch diesmal war er mir wieder sehr sympathisch. Das mag auch daran liegen, dass diesmal der Fall sehr persönlich wird und Nils nicht mehr weiß wem er noch trauen kann. 
Weniger blutig und doch sehr spannend ist dem Autor wieder ein Psychothriller gelungen der unter die Haut geht. "Das Dornenkind" ist mittlerweile das 5. Buch um Nils Trojan. Ohne Vorkenntnisse würde ich das Buch aber nicht zum Lesen empfehlen, zumindest den ersten Teil "Der Federmann" sollte man für das bessere Verständnis kennen.

Inhalt


Der Fund von drei Todesopfern, in deren Haut geheimnisvolle Botschaften geritzt wurden, stellt die Berliner Kriminalpolizei vor ein Rätsel. Während der Ermittlungen wird Trojans schlimmster Albtraum wahr: Er bekommt den Anruf einer Frau, die behauptet, die Tochter des „Federmannes“ zu sein. Der infame Serienmörder war dem Ermittler vor vier Jahren schwerst verletzt entwischt. Zu seinem Entsetzen schwört sie, dass ihr Vater am Leben ist. 
Trojan merkt schnell, dass er in einen fatalen Sog geraten ist. Denn der „Federmann“ wird nicht eher ruhen, bis er ihn vernichtet hat.


Buchinfos

  • Broschiert 14,99 Euro
  • eBook 11,99 Euro
  • 448 Seiten Printausgabe
  • Herausgeber: Random House/Goldmann Verlag *Klick*
  • Erscheinungsdatum: 24. August 2015

  • ISBN-10: 3442204321
  • ISBN-13: 978-3442204328


Waterfire Saga-Das zweite Buch der Meere, Jennifer Donnelly


Beim Egmont Schneiderbuch Verlag *Klick* ist vor einigen Tagen der zweite Teil zur "Waterfire Saga" erschienen. Die Rezension und weitere Infos zu Teil 1 findet ihr hier *Klick*. Ich bedanke mich hiermit auch ganz herzlich beim Verlag für das Rezensionsexemplar.
Die Meeresprinzessin Serafina muss gemeinsam mit ihren Freundinnen die sechs Talismane finden, mit denen sie den Untergang der Meereswelt aufhalten können. Eine gefährliche Reise durch die Weltmeere beginnt, bei der Serafina lernen muss wer Freund und wer Feind ist.
Wie schon im ersten Teil ist auch diesmal ein mehrseitiges Glossar angehangen, mit allen Begriffen und Bezeichnungen der Unterwasserwelt, doch anders als im vorhergehenden Band habe ich es diesmal nicht gebraucht, da die Begriffe mir noch geläufig waren. 
Zur Auffrischung der Geschichte gibt es auf den ersten Seiten nochmal eine kurze Zusammenfassung, so dass die vorhanden Lücken schnell geschlossen waren. Die Geschichte liest sich sehr flüssig und ich konnte das Buch nicht aus der Hand legen, actionreich und voller Magie verfolgt man Serafina auf ihrer Suche und begleitet Neela zurück in ihr Königreich. Beide Merlen sind erwachsen geworden und mit ihrer Bestimmung gewachsen, was mir wirklich gut gefallen hat, denn die Geschichte wirkt dadurch reifer. Sehr zauberhaft fand ich auch die kleine Liebesgeschichte, die mich in ihren Bann zog und der ohnehin schon wunderschönen Geschichte den letzten Schliff verpasst hat.
Das zweite Lied der Meere der "Waterfire Saga" hat mir sogar noch besser gefallen und sehnsüchtig warte ich ich jetzt auf das Finale, denn wie sollte es anders sein auch dieses Buch endet wieder mit einem ganz gemeinen Cliffhanger.

Videorezension





Inhalt


Tief unter der Wasseroberfläche existiert eine Welt, so geheimnisvoll und magisch wie der Ozean. In dieser Welt leben sechs Meerjungfrauen, wie sie unterschiedlicher nicht sein könnten: Serafina, Neela, Ling, Ava, Becca und Astrid. Ihre Aufgabe ist es, sechs wertvolle Talismane zu finden, die quer über alle Weltmeere verstreut wurden. 
Nur wenn die magischen Gegenstände wieder vereint sind, kann die Unterwasserwelt vor einer Bedrohung aus uralten Zeiten bewahrt werden. 
Doch die Suche nach den Talismanen ist hochgefährlich: Auf ihrem Weg zu einem alten Schiffswrack wird Serafina beinahe von feindlichen Soldaten entdeckt – und muss feststellen, dass sie deren Anführer nicht nur kennt, sondern auch einst geliebt hat …

Buchinfos

  • Gebundene Ausgabe 14,99 Euro
  • eBook 13,99 Euro
  • 384 Seiten Printausgabe
  • Herausgeber: Egmont Schneiderbuch Verlag *Klick*
  • Erscheinungsdatum: 1. Oktober 2015
  • Ab 12 Jahren empfohlen
  • ISBN-10: 350513676X
  • ISBN-13: 978-3505136764

Blut aus Silber, Alex Marshall


Bei www.vorablesen.de *Klick* gab es die Möglichkeit das Buch "Blut aus Silber" zu gewinnen.
Ich bin verdammt froh, dass ich da gewonnen habe und mir das Buch somit nicht selbst gekauft habe, wie der eigentliche Plan war. Es wäre rausgeschmissenes Geld gewesen.
Ich kann keine Inhaltsangabe zu dem Buch machen, da ich es einfach nicht verstanden habe.
Es gibt verschiedene Handlungsstränge, von denen einer absurder ist als der Andere. Seltsame Charakter treffen auf eine seltsame Handlung, die in einer seltsamen Welt spielt, wobei diese Welt scheinbar ein Stern ist, vielleicht auch nicht, denn so wirklich wird das nicht erklärt. Überhaupt hält sich der Autor mit einer Einleitung und Erklärung zurück, was heißt zurückhalten, es gibt sie eigentlich gar nicht, denn die Geschichte beginnt mittendrin in einem Krieg um was auch immer gegen was auch immer. 
Ich musste dreimal nachsehen, ob ich nicht sogar den letzten oder 2.Teil einer Reihe in der Hand halte, aber nein, das Buch bildet den verwirrenden Auftakt zu einer wohl bahnbrechenden neuen Fantasyreihe. Naja in Amerika ist das Buch wohl ein Bestseller, was mir völlig unverständlich ist. Zeitweiße war ich mir nicht sicher, ob die Übersetzung hier Murks gebaut hat und einfach mal die Hälfte der Geschichte vergessen hat, aber selbst mit doppelt so viel Seiten wäre aus dem Buch kein schlüssiger Roman geworden. Ich hatte ständig das Gefühl, dass irgendetwas fehlt um die Geschichte zu begreifen und überhaupt einen Sinn hinter der Story zu entdecken. Mit Fortschreiten der ohnehin schon sehr kuriosen Handlung wird es sogar noch konfuser als die verschiedenen Handlungsstränge und Protagonisten aufeinander treffen. Spätestens jetzt rafft man überhaupt nichts mehr. Ich würde die Story nicht als komplex sondern als kaum bis gar nicht vorhanden beschreiben.
Zum Schreibstil möchte ich mich jetzt nicht groß auslassen, denn der war einfach unterirdisch, verschachtelte Sätze die man aufgrund der hohen Fantasywortdichte zehnmal lesen muss um sie zu begreifen, treffen auf Beschreibungen und Dialoge die den Leser mit vielen Fragezeichen zurück lassen und höchstens Kopfschmerzen anstatt Kopfkino machen.
"Blut aus Silber" war bisher das schlechteste Buch, welches ich je gelesen habe und reine Zeitverschwendung. An der Geschichte kann man leider auch mit einem zweiten Teil nichts mehr retten, da diese wahrscheinlich nur der Autor selbst versteht.


Videorezension





Inhalt


Sie gewann jede Schlacht. Sie war die bedeutendste Kriegerin ihrer Zeit - doch seitdem sind zwanzig Jahre vergangen, und Zosia will alles andere als wieder zu kämpfen. 
Als sie erneut zur Waffe greifen muss, um die Schatten der Vergangenheit zu besiegen, beginnt ein Kampf gegen dunkle Intrigen, falsche Verbündete und grausame Armeen, der die Welt erschüttern wird. Denn ihre Freunde werden zu Feinden, und die Vergangenheit ruht nie ...

Buchinfos

  • Broschiert 19,99 Euro
  • eBook 15,99 Euro
  • 864 Seiten Printausgabe
  • Herausgeber: Piper Verlag *Klick*
  • Erscheinungsdatum: 5. Oktober 2015

  • ISBN-10: 3492703615
  • ISBN-13: 978-3492703611


Neuzugänge September/Oktober 2015, Gewinnspielauslosungen


Neuzugänge September/ Oktober 2015,
Wunschlistenüberraschungsankündigung und 
Gewinnspielauslosungen
gibt es in dem folgenden Video für euch.

Die Gewinner möchten sich doch bitte bei mir melden und alle anderen 
halten ihre Wunschlisten auf dem aktuellen Stand, 
denn es kann jeden treffen.

Ich wünsche euch noch eine ruhige Woche. Bis bald ihr Lieben.


Die Unwahrscheinlichkeit des Glücks, Cynthia Hand


Der Harper Collins Verlag *Klick* hat bei http://www.bloggdeinbuch.de *Klick* ein paar Rezensionsexemplare zu "Die Unwahrscheinlichkeit des Glücks" von Cynthia Hand angeboten. Ich freue mich, dass ich eines davon bekommen habe.
Nachdem Lexies Bruder Tyler Selbstmord begangen hat, wird sie von ihrem Psychologen vor die Wahl gestellt, entweder sie schreibt ein Tagebuch und beginnt damit sich mit Tys Tod auseinander zu setzen oder sie muss Psychopharmaka nehmen. Anfangs widerwillig und ohne großen Elan beginnt sie die Zeit vor Tylers Selbstmord zu reflektieren und gleichzeitig blickt sie auf die Zeit danach.
Das Buch ist aus der Sicht von Lexie geschrieben, sie wechselt zwischen Tagebucheinträgen und eigenen Gedanken über die Zeit davor und danach.
Lexie ist eine ganz außergewöhnliche Protagonistin, sie ist hochbegabt und ein Mathegenie und versucht zunächst ganz rational sich mit ihrer Trauer und den Ereignissen die zu Tylers Selbstmord geführt haben auseinander zu setzten. Trotzdem konnte ich ständig ihren tiefen Schmerz spüren, aber auch nachempfinden warum sie sich zunächst von dem Tod ihres Bruders distanziert. Besonders das Leiden der Mutter ging mir sehr nahe, denn diese muss nicht nur den Selbstmord ihres Sohnes verarbeiten, sondern auch die Trennung von ihrem Mann.
Die Geschichte wirkt aufgrund des sehr realistischen Erzählstils sehr authentisch und echt und genau das macht diese Buch zu einem Highlight.
"Die Unwahrscheinlichkeit des Glücks" geht unter die Haut und klingt auch noch lange nach dem Lesen nach. 

"Ich werde nie wieder glücklich sein. Wie sollte ich, wenn er nicht da ist? Nachdem ich ihn so so im Stich gelassen habe?"
Zitat "Die Unwahrscheinlichkeit des Glücks" von Cynthia Hand Seite 176 


Videorezension




Inhalt

Es war der zwanzigste Dezember. Hinter mir lagen genau sechs Monate mit Steven. 183 Tage voller Küsse, bevor die Gleichung sich änderte. Unwiderruflich. Das letzte Mal, dass Lexie glücklich war, war davor. Als sie einen wunderbaren Freund hatte, den Traum, Mathematik zu studieren, und einen Bruder. Tyler. Nun ist sie für die anderen nicht mehr das Zahlengenie, sondern nur noch das Mädchen, dessen Bruder sich umgebracht hat. 
Um mit der Trauer fertigzuwerden, beginnt Lexie, ihre Gefühle aufzuschreiben. Doch leider ist das Leben keine Gleichung, sonst könnte sie die quälende Ungewissheit auflösen: Tyler hat ihr vor seinem Tod eine SMS geschickt, die sie nicht beachtet hat. Hätte sie alles ändern können? 
Der Gedanke verfolgt Lexie wie ein Schatten. Bis sie erfährt, was es braucht, um ihr Glück wahrscheinlicher zu machen.



Buchinfos

  • Gebundene Ausgabe 16,90 Euro
  • eBook 14,99 Euro
  • 320 Seiten Printausgabe
  • Herausgeber: Harper Collins Verlag *Klick*
  • Erscheinungsdatum: 10. September 2015
  • ISBN-10: 3959670028
  • ISBN-13: 978-3959670029



E.J. und das Drachenmal, Anika Oeschger


Vor ein paar Wochen hatte ich Post vom Riverfield Verlag *Klick* bekommen. In dem Päckchen befand sich unter anderem "E.J. und das Drachenmal" von Anika Oeschger. Hiermit möchte ich mich ganz herzlich beim Verlag für dieses wunderschöne Buch mit diesem zauberhaften Cover bedanken.
Als ob E. J. alias Emilia Jane mit der Liebe und den Jungs nicht schon genug um die Ohren hätte erscheint auf ihrem Arm ein blaues Drachenmal. Plötzlich fühlt E. J. ungewöhnliche Kräfte in sich und kann die vier Elemente beschwören. Schnell muss sie lernen damit umzugehen, denn eines Tages wird ihr Haus verwüstet und ihre Familie verschwindet.
Die Autorin Anika Oeschger erschafft hier eine wunderschöne und leichte Fantasygeschichte welche sich mit dem Genre des Jugendbuchs mischt. E.J kämpft verzweifelt mit den typischen Teenagerproblem und versucht gleichzeitig mit ihrem neuen Schicksal zurecht zu kommen. 
Die Autorin hat einen sehr wortgewaltigen und bildlichen Schreibstil. Besonders die Fantasyelement haben mir in der Geschichte sehr gut gefallen. Für meinen Geschmack wären diese auch noch ausbaufähiger gewesen und der Fokus hätte sich etwas weniger auf die typische Hormonachterbahn setzen können. Über kleine Logikfehler sehe ich bei dieser zauberhaften Geschichte gern hinweg. Für einen Debütroman war das eine sehr überraschende Geschichte, die Lust auf weitere Romane der Autorin macht. 
"E. J. und das Drachenmal" bietet ein kurzweiliges Lesevergnügen mit leichten Fantasyelementen,welches durchaus überzeugen kann.

""Du darfst es niemanden verraten, hörst du? Absolut niemandem!" Ich sah ihm tief in die Augen und er nickte. "Aber du musst mir erklären, was das war", sagte er. "Das kann ich nicht. Ich weiß ja selbst nicht, was das ist.""
Zitat "E.J. und das Drachenmal" Seite 70 

Videorezension


 

Inhalt


Merkwürdige Veränderungen an ihrem Körper werfen die 16-jährige Emilia Jane, die sich lieber nur E. J. nennen lässt, aus der Bahn. Nachdem sie mit ihrer Familie von Schottland nach Zürich gezogen ist, hat sie sich gerade erst an das gewöhnt, was die Pubertät mit ihr anstellt. 
Aber ein blauer Ausfluss, wo keiner sein sollte, und Hitzewallungen, die so heiß werden können, dass ihre Bettdecke Brandflecken bekommt, sind ein ganz anderes Kaliber als Pickel und Mitesser. Als sich dann auch noch ein unerklärlicher Ausschlag über ihren ganzen Körper ausbreitet, landet sie in der Quarantänestation der Stadtklinik. 
Schon bald stellt E. J. fest, dass sie eine Gezeichnete ist, Trägerin des Drachenmals, das ihr einerseits ungeahnte Fähigkeiten und Kräfte verleiht, aber gleichzeitig einen ihr unbekannten Feind aus den Tiefen einer längst vergessenen Epoche auf den Plan ruft. Das dunkle Etwas, das ihr nach dem Leben trachtet, kommt rasend schnell näher und scheint unbesiegbar zu sein ...

Buchinfos

  • Gebundene Ausgabe 24,80 Euro
  • eBook 18,99 Euro
  • 304 Seiten
  • Herausgeber: Riverfield Verlag *Klick*
  • Erscheinungsdatum: 25. September 2015
  • Ab 13 Jahren empfohlen

  • ISBN-10: 3952446327
  • ISBN-13: 978-3952446324


(W)Ehe Du Gehst, Jannes C. Cramer


Nachdem ich von Jannes C. Cramer "Die Frauenkammer" *Klick* gelesen hatte und mich das Buch damals extrem fesselte, habe ich mich auf seinen neuen Thriller riesig gefreut und bedanke mich hiermit ganz herzlich beim Autor, dass er mir ein Exemplar von "(W)Ehe Du Gehst" zu gesendet hat.
Kira ist verzweifelt und versucht mit Hilfe ihrer besten Freundin der Ehehölle zu entfliehen. Doch damit bringt sie nicht nur sich in Lebensgefahr, denn um seine "untreue" Ehefrau zurück zu holen geht ihr Mann Jonas über Leichen.
Das Kiras Fluchtversuch eigentlich aussichtslos ist erfährt man schon auf den ersten Seiten, auch das Jonas ein absolut kranker Psychopath ist und vor nichts zurück schreckt steht sehr früh fest. 
Für Spannung sorgt in der Geschichte die Flucht vor der Polizei und Kiras unglaublich dramatische Entführung. Hoffnungslos und hilflos scheint sie den Launen ihres Ehemannes ausgeliefert zu sein. Dank des lockeren und leichten Schreibstil des Autors fliegen die Seiten nur so dahin. Mit Jonas hat er auch wieder einen Charakter erschaffen vor dem man sich fürchten sollte. Ich war es schon von "Die Frauenkammer" gewohnt, dass man in den Geschichten mit allem rechnen muss, auch in "(W)Ehe Du Gehst" konnte mich Jannes C. Cramer mit ungeahnten Wendungen überraschen.
Man kann das Buch unabhängig von der "Frauenkammer" lesen, aber alle die das Buch schon kennen werden diesmal auch auf alte Bekannte treffen.
Thrillerfans sollten hier unbedingt zuschlagen, ich jedenfalls freue mich auf weitere Bücher des Autors.

"Nachdem er sich etwas gesammelt hatte, ging er zurück ins Schlafzimmer. Er betrachtete das schöne Wesen, das beinahe unbekleidet auf seinem Bett lag.                 Sie sah so friedlich aus."
Zitat (W)Ehe Du Gehst Seite 7 

Videorezension



Inhalt

Kira leidet unter der übertriebenen Eifersucht, dem Jähzorn und den zunehmenden Handgreiflichkeiten ihres Mannes. Als sie mit der Hilfe ihrer besten Freundin Juliane versucht, aus der Ehe mit Jonas zu fliehen, bringt sie nicht nur sich selbst in Lebensgefahr. 
Sie ahnt nicht, dass er vor nichts zurückschreckt, um sie zu finden und wieder in seine Gewalt zu bringen...

Buchinfo

  • Taschenbuch 8,95 Euro
  • eBook 2,99 Euro
  • 232 Seiten Printausgabe
  • über CreateSpace Independent Publishing Platform verlegt
  • Erscheinungsdatum: 15. August 2015

  • ISBN-10: 1515057151
  • ISBN-13: 978-1515057154

Die Drei, Sarah Lotz


Über das Bloggerportal von Random House *Klick* habe ich "Die Drei" von Sarah Lotz erhalten. Hiermit möchte ich mich herzlich beim Verlag dafür bedanken.
An dem sogennanten "Schwarzen Donnerstag" stürzen zeitgleich auf 4 Kontinenten vier Flugzeuge ab, bei denen nur 3 Kinder fast unverletzt überleben. Die Amerikanerin Pamela May Donald nimmt kurz vor ihrem Tod noch eine Nachricht auf, die als Warnung gedacht ist und die Welt verändern wird.
Das Besondere an dem Buch ist, dass es eben nicht wie der typische Roman aufgebaut ist, sondern eine Zusammenfassung aus Interviews, Black Box Aufzeichnungen, Zeitungsberichten und Chatgeprächen ist. Die Journalistin und Autorin Elspeth Martins hat ein Buch über die Ereignisse des "Schwarzen Donnerstag" und den Geschehnissen danach geschrieben. Mit Hilfe der Interviews und Zeitungsberichte usw versucht sie die Wahrheit hinter den Flugzeugabstürzen aufzudecken.
Anfangs war das ganz schön verwirrend, denn es prasseln eine Menge Namen und Perspektiven auf einen ein, auch war es schwer den roten Faden zu finden, da die Abstürze außer dem Überleben der Kinder nichts miteinander gemeinsam haben. Erst ab der Mitte führen die Ereignisse langsam zusammen und Parallelen werden sichtbar. 
Dann überschlagen sich plötzlich die Geschehnisse und das Buch hat mich nicht mehr losgelassen, hatte ich mich auch erst einmal an den ungewöhnlichen Schreibstil gewöhnt waren die Namen auch kein Problem mehr. Stellenweiße holperte die Story jedoch etwas und zog sich leicht zäh in die Länge, aber am Ende schafft es das Buch mit einer unerwarteten Wendung den Leser noch eimal zu packen und mitzureisen. Scheinbar soll "Die Drei" auch der Auftakt zu einer Reihe sein, aber man kann das Buch auch abgeschlossen lesen.

"Sie sind hier. Der Junge, sieh Dir den Jungen an, sieh Dir die Toten an, O Gott, es sind so viele...Sie kommen jetzt, mich zu holen. Wir alle müssen jetzt gehen. Wir alle..."
Letzte Nachricht von Pamela May Donald (Zitat Seite 23) 


Videorezension



Inhalt


Der Tag, an dem es passiert, geht als „Schwarzer Donnerstag“ in die Geschichte ein. Der Tag, an dem vier Passagierflugzeuge abstürzen, innerhalb weniger Stunden, an vier unterschiedlichen Orten. 
Es gibt nur vier Überlebende. Drei davon sind Kinder, die fast unverletzt aus den Flugzeugwracks steigen. 
Die vierte ist Pamela May Donald, die gerade noch so lange lebt, dass sie eine Nachricht auf ihrem Handy hinterlassen kann. Eine Nachricht, die die Welt verändern wird. Eine Nachricht, die eine Warnung ist ...

Buchinfos 


  • Broschiert 14,99 Euro
  • eBook 11,99 Euro
  • 512 Seiten Printausgabe
  • Herausgeber: Random House/Goldmann *Klick*
  • Erscheinungsdatum: August 2014
  • ISBN-10: 3442313716
  • ISBN-13: 978-3442313716