Zorn des Himmels. Richard Dübell

Durch http://www.bloggdeinbuch.de/ bin ich auf den neuen historischen Roman von Richard Dübell aufmerksam geworden und dachte ich versuch einfach mein Glück. Tatsächlich wurde mir vom Bastei Lübbe Verlag ein Rezensionsexemplar zugesendet.
Zorn des Himmels hat mich in das Jahr des Herrn 1342 nach Frankfurt entführt. Die Lage in der Stadt ist angespannt, da der Kaiser Ludwig, welcher zu diesem Zeitpunkt unter dem Kirchenbann steht, in der Stadt weilt. Nur wenige ahnen, dass ein Attentäter von Karl von Luxemburg auf den Kaiser angesetzt wurde. Zur selben Zeit erreicht ein namenloser Mann die Stadt. Er hat sein Gedächtnis verloren und trifft auf die Fährmannstochter Phillippa, welche ihr Herz an ihn verliert.
Da zieht ein Sturm auf, welcher eine der verheerendsten Flutkatastrophen der europäischen Geschichte mit sich bringt.
Die Geschichte spielt vor dem Hintergrund des Magdalenenhochwassers bei dem zehntausende ums Leben kamen und das die Topographie Deutschlands auch bis heute noch verändert hat.
Richard Dübell hat einen lockeren und leichten Schreibstil, wortgewaltig und mühelos verknüpft er reale historische Personen mit seinen fiktiven Hauptcharakteren, so dass beim Lesen die geschichtlichen Ereignisse zum neuen Leben erwachen und man vollkommen in die damalige Zeit eintauchen kann. 
Die Spannung wird langsam aufgebaut und man lernt das Leben und die Stadt Frankfurt im Jahre 1342 nach und nach kennen. Durch eine konstante Steigerung der Spannungskurve ahnt man aber schon die herannahende Katastrophe, welche dann wie ein gewaltiger Sturm über den Leser herein bricht und mich das Geschehen mit angehaltenen Atem hat verfolgen lassen. 
Die Story hat mich ab der ersten Seite gepackt und nicht mehr losgelassen, ich habe beim Lesen die Angst und die Verzweiflung der Menschen hautnah gespürt, während die Wassermassen des Meyn Frankfurt mit unglaublicher Gewalt zerstört haben. 
Die Charaktere waren alle sehr gut ausgearbeitet und facettenreich, besonders Phillippa und der Fremde sind mir beim Lesen ans Herz gewachsen. 
Zorn des Himmels hat bei mir voller Macht eingeschlagen und mich auf ganzer Linie von sich überzeugt. Ganz klar 5 von 5 Sternen

Inhalt:


Frankfurt, im Jahre des Herrn 1342. In der Ferne ballen sich dunkle Wolkentürme zusammen, Wetterleuchten erhellt den Himmel und Gerüchte von Überflutungen im Südosten des Reiches kursieren in den Straßen und Gassen der Stadt. Die junge Fährmannstochter Philippa ahnt nicht, dass der heranziehende Sturm ihr Leben für immer verändern wird. Sie verliebt sich in einen Mann – einen Mann, der einen Mordanschlag auf den Kaiser planen soll. Und während sich der Zorn des Himmels über Frankfurt entlädt und eine Katastrophe ohne Gleichen einläutet, muss Philippa eine Entscheidung treffen, die über Leben oder Sterben des Kaisers bestimmt ...


Hardcover 19,99 Euro inkl. MwSt.

398 Seiten
Ab 16 Jahre empfohlen
Ersterscheinung: 8.10.2014
ISBN: 978-3-7857-2514-6


Bei Bastei Lübbe direkt hier erhältlich  










Keine Kommentare: