Die Zauberlinie, Christian Zeitmann



Ich habe mich verliebt...nämlich in das Cover zu "Die Zauberlinie" von Christian Zeitmann. Um so mehr habe ich mich gefreut, dass ich dann tatsächlich bei einer Leserunde zu dem Buch auf LovelyBook mitmachen durfte.
Bjarne hat in Antonia die Liebe fürs Leben gefunden. Ihre Beziehung ist etwas Besonderes und beide wissen, dass sie zusammen alt werden möchten. Bis ein schwerer Schicksalsschlag beide voneinander trennt und Bjarne gefangen ist in einer Zwischenwelt die Leben und Tod voneinander trennt. Verzweifelt versucht er die Grenzen des menschlichen Daseins zu überwinden.
Dieses Buch ist reine Poesie und eine Hommage an die aufrichtige Liebe. Die Geschichte gibt keine eindeutige Antwort auf die Frage was danach kommt, stellt aber Vermutungen an und gibt dem Leser einen Einblick in das Was sein könnte.
Man begleitet Bjarne in der Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft. Die Geschichte springt zwischen dem realen Leben und dem Jenseits. Auch wenn keiner weiß was danach kommt habe ich dem Autor jedes Wort abgekauft und könnte mir die "Grauzone" tatsächlich so vorstellen. Unglaublich bewegend und packend setzt sich dieses Buch mit dem Tod und Sterben auseinander.
Es schenkt Hoffnung, Trost und zeigt auf, dass die wahre Liebe alle Grenzen überschreiten kann.

Inhalt:


Ewige Liebe. Gibt es sie wirklich? Leben wir nur im Hier und Jetzt? Was macht unser Leben aus? Die Liebe zwischen Bjarne und Antonia ist etwas Besonderes. Aber kann sie auch die Grenzen des menschlichen Daseins überwinden?
»Das Wagnis der Liebe«, sagte Großvater noch einmal und blickte zum Horizont. »Geh es ein, mein Junge. Es ist das einzige auf dieser Welt, das sich lohnt.«
Gefangen zwischen Diesseits und Jenseits muss Bjarne dieses eine Wagnis auf sich nehmen …

Buchinfos: Taschenbuch 9,99 Euro
                Kindle Edition 4,99 Euro
                212 Seiten
  • ISBN-10: 1477830855
  • ISBN-13: 978-1477830857





Keine Kommentare: