Blogtour zu "Die Prophezeiung der Hawkweed"



Herzlich Willkommen zu unserer Blogtour zu „Die Prophezeiung der Hawkweed“

Hallo ihr Unwerten, heute ist endlich der letzte Tag gekommen, an dem ich mich noch mit euch abgeben muss. Nutzen wir die Zeit doch sinnvoll. Das beste habe ich mir bis zum Schluss aufgehoben (obwohl ihr Unwerten das nicht verdient). Glaubt bloß nicht, dass ich das hier freiwillig mache. Nein, ich wurde auf fieseste Weise hintergangen und gezwungen euch unsere Geheimnisse zu verraten. Doch reden wir nicht um den heißen Brei herum. Heute erzähle ich euch was über die wichtigste Person in unserem Leben: Der Hexenkönigin.


Wir Hexen des Ostens richten schon seit der Prophezeiung vor 303 Jahren unseren Blick auf den Clan der Hawkweed Schwestern. In der Prophezeiung heißt es:

"Der Hawkweed- Clan wird ein Mädchen hervorbringen, welches fortan Königin aller Hexen sein würde."


Natürlich sollte unsere zukünftige Königin mächtig und stark sein, denn wir würden keiner schwächlichen Hexe folgen.
Der Clan wird jedoch von starken Schutzzaubern geschützt und es ist uns nur selten möglich einen Blick auf die potentielle Königin zu werfen. Ausgerechnet Raven Hawkweeds Tochter Sorrel soll diese Aufgabe erfüllen.
Nun zugegeben in Raven besitzt sie eine sehr mächtige Lehrerin und so wie sie ihre Cousine immer drangsaliert, scheint es ihr auch nicht an einem rabenschwarzen Herzen zu fehlen. Die Zauber gehen ihr auch mühelos von der Hand, was auf viel Übung schließen lässt und wenn das Mädchen nach ihrer Mutter schlägt, dann besteht zumindest etwas Hoffnung.

Aber Sorrel ist so dünn und knochig. 

Sie läuft genauso gebückt wie ihr Mutter und auch die mausgrauen und stumpfen Haare hat sie von ihr geerbt, sie tragen sogar beide den selben geflochtenen Zopf. Wirklich Respekt einflößend ist es auch nicht wenn Sorrel mal wieder auf ihrem Zopfende herumkaut und Raven ihr ein Elixier gegen das Haarknäuel brauen muss welches sich zwangsläufig in ihrem Rachen ansammelt. Das macht das Mädchen immer wenn sie nervös ist und zur Zeit scheint das der Fall zu sein, dabei scheint sie weniger ihre zukünftige Aufgabe zu beschäftigen, sondern vielmehr die Freizeitgestaltung ihrer nutzlosen Cousine. 
Seit Neusten, wird die Kleine mutig und traut sich in die Menschenwelt. Auch begehrt sie immer öfter gegen ihre Mutter auf. 

Nun OB dieses Mädchen die neue Königin werden wird bleibt fraglich. 

Prophezeiung hin oder her, unsere neue Königin muss stark, mächtig und respekteinflößend sein und nicht so ein knochiges Hühnchen wie diese Sorrel. 

Sollte sie auch nur einen Fehltritt begehen werden wir da sein und das zu verhindern wissen. Wir Hexen des Ostens sind kampfbereit.



Puh, geschafft. Endlich bin ich euch unwerten los und kann zu meinem Clan zurückkehren. Wer von euch Unwerten noch mehr über uns Hexen wissen will, kann schnell noch das letzte Los für eines der zwei Hardcover ergattern. Los geht es. Aber schlagt euch nicht. Oder doch. 
HiHiHiHi



Wir  hoffen wir konnten euch etwas neugierig auf "Die Prophezeiung der Hawkweed" machen und natürlich gibt es auch etwas zu gewinnen.




Beantwortet dazu einfach folgende Frage:

„Glaubt ihr an Prophezeiungen? Was ist wohl so faszinierend daran?“

Teilnahmebedingungen für das Gewinnspiel
- Ihr müsst entweder 18 Jahre alt sein oder eine Einverständniserklärung eurer Eltern/Sorgeberechtigten besitzen
- Die Teilnehmer erklären sich im Gewinnfall bereit, öffentlich genannt zu werden
- Ein Anspruch auf eine Barauszahlung des Gewinns besteht nicht
- Keine Haftung für den Postversand
- Versand der Gewinne innerhalb von Deutschland
- Der Rechtsweg ist ausgeschlossen
- Im Gewinnfall müsst ihr euch innerhalb von 5 Tagen melden, ansonsten verfällt der Gewinn
- Das Gewinnspiel läuft vom 15.03.2016 bis zum 22.03.2016 um 23:59 Uhr
- Die Gewinnerbekanntgabe erfolgt zeitnah nach Ende des Gewinnspiels auf allen Blogs und in der Facebook-Veranstaltung
- wer die Kommentarfunktion der einzelnen Blogs nicht nutzen kann oder möchte, kann seine Antwort per E-Mail an nalas.blog@gmail.com senden




Kommentare:

karin hat gesagt…

Hallo und guten Tag,

hm, da ich eher wohl nicht zu den Großen dieser Welt gehören werde, wird sich wohl eher auch niemand die Mühe einer Vorhersage meines weiteren Lebens haben ......

So weit, so gut. Aber ich glaube ohnehin nicht an Vorhersagen eher an das Schicksal und das man manchmal es auch ändern kann wenn man zur rechten Zeit am rechen Ort ist.

Danke für den heutigen Blogbeitrag...LG..Karin...

Mietze (Carina ♥) hat gesagt…

Hmm also daran glauben tue ich nicht. Aber ich denke es sind einfach Dinge die den Menschen Hoffnung geben in schweren Zeiten. Ich meine wenn alles den Bach runter geht, ist es da nicht besser glauben zu können es kommt jemand und rettet doch als in Chaos zu versinken?

Liebe Grüße

Jennifer Siebentaler hat gesagt…

naja eher nicht wirklich- glaube eher an Vorraussagen wie es manche menschen einfach vom Gefühl her könne und es sozusagen für sich als Gabe haben aber direkte Prophezeiungen eher nicht...

VLG jenny

Jacqueline Oestringer hat gesagt…

Guten Morgen :)

Nein, an Prophezeiungen glaube ich nicht wirklich.
Selbst die, die man kennt, wie zum Beispiel Nostradamus, sind so weit im Vorfeld getätigt worden, dass einfach zu viele Dinge anders verlaufen können.
Ich denke, man sollte einfach den Tag nutzen, das Beste aus seinem Leben machen und sich nicht durch andere "ängstigen" lassen.

LG
Jacqueline

Bredathil hat gesagt…

Nein, ich glaube nicht an prophezeiungen. Dafür aber an das Schicksal (wozu es ja auch interessante sagen gibt).

Was an Prophezeiungen faszinierend wäre, wäre wohl:
- gibt es sie WIRKLICH
- kann sie fehlgedeutet werden
- kann man den Verlauf der Geschichte trotz Prophezeiung ändern
- WOHER kommen diese Prophezeiungen/wie wäre eine Existenz dieser überhaupt möglich.
LG

Book Blossom hat gesagt…

Huhu! :)

Ich glaube nicht an Prophezeiungen, aber ich kann verstehen, dass diese ein gewisser Mythos umgibt. Schließlich wärt die Hoffnung am Längsten.

Auf die Prophezeiung im Buch bin ich gespannt, bzw ob sie sich erfüllen wird. ;)

Liebste Grüße
Nina von
BookBlossom ♥♥♥

bookblossom@yahoo.com

Christine Schroeter hat gesagt…

Hallo und vielen Dank für den tollen Beitrag und die tolle Blogtour. Ihr habt mich wirklich neugierig auf das Buch gemacht.
Ich glaube nicht unbedingt an Prophezeiungen, aber ich finde den Gedanken daran, dieses Geheimnisvolle, Mystische, Unglaubliche, die Deutung und ob sie sich erfüllen wird einfach spannend und faszinierend. Ich glaube allerdings schon, dass man bestimmte Situationen durch Gefühl und Einfühlungsvermögen deuten und erahnen kann.
LG Christine

Jutta.liest hat gesagt…

Hallo,
nein, ich glaube nicht an Prophezeiungen und auch nicht an Übernatürliches, aber das bedeutet nicht, dass ich keine Bücher darüber lese. Gerade weil ich nicht daran glaube, finde ich solche Bücher faszinierend und lasse mich gerne in märchenhaft-phantastische Welten eintauchen und die Realität vergessen.
Ein sehr interessanter Blogbeitrag und eine tolle Tour.

lg, Jutta

Danni Sunny hat gesagt…

Huhu,

ich glaube nicht an Prophezeiung. Faszinierend daran wäre, wenn sie wirklich war werden würden, dass man sozusagen in die Zukunft blicken kann. Daher liebe ich Fantasy Bücher, denn dort ist alles möglich :)


Liebe Grüße

Sunny

Tiffi2000 hat gesagt…

Hallo,

ich glaube nicht daran, kann mir aber vorstellen, dass es interessant ist, einen Blick in die Zukunft zu erhalten...

LG

Daniela Schiebeck hat gesagt…

Ich glaube nicht wirklich daran. Ich denke, das faszinierende ist daran, zu erfahren, ob es wirklich eintritt.

Liebe Grüße,
Daniela

Zeilenspringerin hat gesagt…

Hallo,
also ich glaube nicht an Prophezeiungen, finde diese aber in Büchern, Filmen etc. sehr spannend.
Ich denke aber man sollte sein Leben nicht von solchen Prophezeiungen beeinflussen lassen und daher würde ich gar nicht wissen wollen, wenn mein Leben von einer beeinflusst werden würde. Da glaube ich lieber gar nicht erst dran.

LG Jessy

Prettytigers Bücherregal hat gesagt…

Hallihallo :)

Ich glaube nicht wirklich an Prophezeiungen. Auch Horoskope entlocken mir mehr ein müdes Schmunzeln, als dass ich sie wirklich ernst nehmen könnte. Dennoch ist die Grundidee wirklich faszinierend und es ist spannend, wenn man sich fragt, ob eine Prophezeiung wirklich stimmt oder nicht. Und natürlich, ob man sie ändern kann, oder sie unwiderruflich festgelegt sind.

Liebe Grüße,
Lisa von Prettytigers Bücherregal

Regina Meißner hat gesagt…

Ich stehe dem skeptisch gegenüber, aber ich finde Prophezeiungen sehr spannend und würde mich wünschen, wenn die ein oder andere stimmen würde :)

LG regina

missrose1989 hat gesagt…

Hallöchen. :)
Danke für den tollen Beitrag.
Also ich glaube nicht daran, ich denke, es gibt zwar mehr zwischen Himmel und Erde als wir sehen, aber ich glaube nicht, dass das vorbestimmt ist. ;)
Alles Liebe,
Katja

Lena R. hat gesagt…

Hallo,
danke für den interessanten Beitrag.
An Prophezeiungen glaube ich nicht, dafür aber an das Schicksal. Ich denke schon, dass einige Ereignisse einfach von unserem Schicksal bestimmt werden.
Bei Prophezeiungen ist natürlich immer spannend, ob sie sich erfüllen oder gar verhindern lassen. :)
Liebste Grüße,
Lena

Lenchens Testereiwahnsinn hat gesagt…

Ich glaube nicht daran, dafür habe ich zur wenig Magie in meinem Leben. :( Herzlichen Dank für diese tolle Blogtour zu diesem interessanten Buch!

♥liche Grüße
Lenchen