Räuberherz, Julianna Grohe


"Das Mädchen, das er ausgewählt hatte, stapfte in der Dämmerung mit gesenktem Kopf die Straße entlang, die Kapuze der schwarzen Jacke tief ins Gesicht gezogen. Endlich. Er wusste, sie war perfekt für seinen Plan:..."
Auszug aus "Räuberherz" von Julianna Grohe


Als wäre sie in eine schräge Version von Die Schöne und das Biest geraten, findet sich Ella in der Villa eines reichen Mannes wieder. 
Statt jedoch mit tollen Kleidern und Schmuck verwöhnt zu werden, soll sie putzen, während ihr Entführer eine Traumfrau nach der anderen mit nach Hause bringt.
Welches Geheimnis verbirgt er? Weshalb sind manchmal Stimmen im Haus zu hören, obwohl niemand in der Nähe ist? Und warum gibt es diese seltsamen elektrischen Schläge, wenn sie aus Versehen seine Haut berührt?
Ella ahnt, dass seine Hartherzigkeit nichts als Fassade ist ... doch was wird sie dahinter finden?
Vielleicht etwas viel Gefährlicheres?
Verdammt! Kochen, putzen, waschen, bügeln und das alles für diesen super-arroganten Schönling?
Ein Traum. Genau so hab ich mir den Rest meines Lebens vorgestellt ...


Wie hat es mir gefallen?

Schon als mir die Autorin auf der letzten Frankfurter Buchmesse verraten hat welches bekannte Märchen die Vorlage für die Geschichte war, wollte ich unbedingt das Buch lesen.
Ich bin ein großer Fan ihrer letzten Märchenadaption "Die 4.Braut" und habe mich auch diesmal wieder sofort in den leichten Schreibstil und die sympathische Protagonistin verliebt.
Ella ist echt eine coole Socke. Sie redet manchmal schneller als sie denkt, ist dabei aber nicht auf den Mund gefallen und hat so oft so recht 😃
Ella ist nicht das typische Modepüppchen mit Erbsenhirn, sondern sie hat mit Figurproblemen und unreiner Haut zu kämpfen, ist sehr belesen und interessiert sich für die Probleme ihrer Mitmenschen. Das die Geschichte aus ihrer Sicht erzählt wird hat sie mir natürlich noch näher gebracht und ich glaube Ella und ich wären gute Freunde geworden.
Julianna Grohe versteht es auf wunderbare Weise den Figuren Leben einzuhauchen. 
Selbst die Nebencharaktere wurden auf eine sehr liebenswerte Art gestaltet und wirkten so echt. 
Was das Geheimnis des schönen Fremden ist konnte ich lange nur vermuten. Tatsächlich habe ich die wildesten Spekulationen aufgestellt und war am Ende dann doch überrascht. 
Die Autorin konnte perfekt die Spannung halten, so dass ich gar nicht gemerkt habe wie ich durch die Seiten geflogen bin.

Mein Fazit

"Räuberherz" lehnt sich wunderbar an sein Vorbild "Die Schöne und das Biest" an ohne eine schlechte Kopie zu sein. Ich liebe die Charakter und ich bin total begeistert von der Geschichte. Das Buch ist ein absolutes Muss für Märchen- und Fantasyfans.

Buchinfos

Julianna Grohe
"Räuberherz"
Einzelband
Genre: Märchenadaption
Softcover: 14,90 €
eBook: 4,99 €
400 Seiten Printausgabe
Herausgeber: Drachenmond Verlag
Erscheinungsdatum: 15. Juni 2017



Kommentare:

Ruby Celtic hat gesagt…

Hey Doreen,

oh du machst mir sooo Lust auf diese Märchenadaption. Ich habe ja schon das erste Buch der Autorin geliebt und Räuberherz muss definitiv auch noch bei mir einziehen. *g*

Schon alleine dieses Cover lässt mein Herz höher schlagen.

Liebe Grüße,
Ruby

kunterbunte Bücherkiste hat gesagt…

He Ruby.

Das Cover passt auch perfekt zur Geschichte.

Liebe Grüße Doreen

Selection Books hat gesagt…

Hallo Liebes,

mir hat das Buch auch gut gefallen. Nur habe ich ein wenig das Märchenhafte Gefühl vermisst, das mich in "Die Vierte Braut" verzaubert hat. Mir war Räuberherz fast schon ein wenig zu modern. Trotzdem hat mir das Buch gut gefallen. Ich hatte nur was anderes erwartet.

Liebe Grüße
Nadine