Aschamdon, Valerian Çaithoque






Rafaela jagt dem Geheimnis des ewigen Lebens nach. Atila glaubt, den Schlüssel für grenzenlosen Reichtum und Ruhm in den Händen zu halten. 
Sie folgen einer rätselhaften Spur, die sie durch die Epochen der Menschheitsgeschichte führt. Doch bevor sie das mehr als 40.000 Jahre alte Geheimnis lüften können, geraten sie zwischen die Fronten eines Krieges, den die übermenschlichen Ariach seit Äonen austragen.


Wie hat es mir gefallen?


Aschamdon gibt es nur als Print zu kaufen. Das Buch bildet den Auftakt zu den Amizaras-Chronik von denen es mittlerweile 3 Teile gibt. Das Buch ist nicht gerade ein Fliegengewicht und wenn man nicht immer einen Koffer mit sich herumschleppen möchte, für unterwegs und zwischendurch völlig ungeeignet. Man erkennt aber schon an der hochwertigen Aufmachung, dass man sich Zeit und Ruhe zum Lesen nehmen sollte. Über 200 zum Inhalt passende Illustrationen laden den Leser dazu ein die Geschichte und das Buch zu entdecken. Die Kunstlederimitate und der bunt illustriere Buchrücken machen Aschamdon zu einem echten Eyecatcher im Regal eines jeden Buchliebhabers.
Die Geschichte selbst setzt sich aus zwei unterschiedlichen Handlungsträngen zusammen. Zum einen gibt es die Geschehnisse um Rafaela, die zum Großteil in einer geheimen Organisation in Rom spielen und damit die Vorgeschichte zu dem Handlungstrang um Atila 50 Jahre später bildet.
Rafaelas Geschichte steckt voller Dramatik und Geheimnisse. Wohingegen bei Atila eine Actiongeladene Story auf den Leser wartet. Lange Zeit war mir nicht klar wie diese beiden Geschichten zusammen hängen, bis es zu dem Auftritt der eigentlichen Hauptperson kam und sich Parallelen abgezeichnet haben. Ich gebe zu, dass es etwas gedauert hat bis ich in der Story drin war. Mich konnte anfangs nur der Handlungstrang um Rafaela wirklich fesseln und ich war eher genervt von den Unterbrechungen durch Atilas Geschichte. Nachdem beide Geschichten aber nach und nach zusammen liefen, konnte ich das Buch als ein großes Ganzes lesen.

Mein Fazit

Aschamdon ist ein Fantasywerk, welches von der Gestaltung her seines Gleichen sucht. Hier gibt es etwas für die Augen. Die Geschichte selbst konnte mich erst ab der Hälfte überzeugen. Aber ich bin neugierig geworden wie es jetzt weiter geht.







Teil 2: Teil 3


  • 720 Seiten
  • 200 Illustrationen
  • Gebundene Ausgabe 24,80 Euro
  • Herausgeber: Amizaras.com *Klick*

ISBN 978-3-9814421-0-6






Keine Kommentare: