Blogtour zu "Evolution" von Thomas Thiemeyer



Herzlich Willkommen zum 4. Stopp bei der Mega-Blogtour zu 
"Evolution
von Thomas Thiemeyer.

In "Evolution" spielt wie der Name schon sagt die Evolutionstherorie von Chrales Darwin eine große Rolle. Nur wie lautet die noch mal? Und wer war eigentlich Charles Darwin?
Bevor die liebe Nadine von Selection Books am 3.09.2016 näher auf die Evolutionstheorie von ihm eingeht, stelle ich euch heute diesen kurz vor.

Urheber: Julia Margaret Cameron Quelle:Wikipedia


"Alles, was gegen die Natur ist, hat auf Dauer keinen Bestand."
Charles Darwin



Charles Robert Darwin wurde am 12. Februar 1809 auf dem in Shrewsbury gelegenen Anwesen Mount House geboren. Er war das fünfte von sechs Kindern des Arztes Robert Darwin und dessen Ehefrau Susannah. Im Juli 1817 stirbt Darwins Mutter. Er wird daraufhin von seinen älteren Schwestern groß gezogen.
Urheber: George Richmond Quelle Wikipedia

Von 1817 bis 1825 besuchte Darwin verschiedene Schulen. Sein Erfolg ist mäßig, sein Interesse für die Natur dagegen groß. Einmal hat er je einen Käfer mit jeder Hand gefangen. Um einen dritten einzusammeln, steckt er einen in den Mund. Das Abwehrsekret des Käfers schmeckt derart übel und erschreckt ihn so sehr, dass er seinen Fang verliert.
Von 1825 bis 1827 studiert er Medizin in Edinburgh, doch unter anderem Operationen ohne Narkose schrecken ihn ab. Daraufhin studierte er in Cambridge Theologie und legt seine Abschlussprüfung erfolgreich ab. Während seiner gesamten Studienzeit interessiert er sich für Fragen der Naturwissenschaften. 





Urheber: Owen Stanley Quelle: Wikimedia



1831 schließlich unternimmt Darwin mit dem Segelschiff Beagle eineWeltreise, diese führt ihn unter anderem nach Südamerika und Galapagos sowie Australien. Die Fahrt begann für Darwin unerfreulich. Er wurde sofort seekrank. Sein Vater wollte ihn ursprünglich nicht fahren lassen und stellt ihm die Bedingung, dass er wenigstens einen vernünftigen Menschen finden müsse, der alle seine Gründe gegendie Reiseentkräften könne. Darwin fand diesen Menschen. Sein Onkel, den auch sein Vater sehr schätzte, schrieb einen langen Rechtfertigungsbrief – und Darwin durfte mit der Beagle um die Welt segeln. Fortan arbeitet er an Büchern über seine Reise, naturkundlichen Studien und an der Entwicklung einer Evolutionstheorie. 
Urheber: George Richmond Quelle Wikipedia 
Am 29. Januar 1839 heirateten Darwin und seine Cousine Emma Wedgwood  In der Londoner Zeit kamen die Kinder William, Erasmus , Anne  und Mary Eleanor zur Welt. Mary Eleanor verstarb jedoch bereits nach wenigen Wochen. An William studierte Darwin die Ausdrucksformen des Säuglings, die er später veröffentlichen sollte. 1842 zieht sich  die Familie von London nach Down House in Kent zurück, wo Darwin den Rest seines Lebens verbringt. Er leidet unter einer mysteriösen Krankheit. Bis heute ist nicht zweifelsfrei geklärt, ob es sich um eine auf seiner Reise mit der Beagle zugezogene Tropenkrankheit, eine andere Infektion oder ein psychosomatisches Leiden handelte. Die Symptome waren Schwächeanfälle, Magenschmerzen, Übelkeit und Erbrechen, erhöhter Puls und Atemprobleme. Darwin lebte daher sehr zurückgezogen, begab sich selten auf Reisen und verließ die Britische Insel zeit seines Lebens nicht mehr. Im September 1843 kam Tochter Henrietta zur Welt, der noch weitere sechs Kinder folgten: George Howard, Elizabeth, FrancisLeonardHorace und Charles Waring. 
Charles Darwin starb am 19. April 1882 im Alter von 73 Jahren in seinem Haus in Downe. Er wurde am 26. April in der Westminster Abbey beigesetzt, zu Füßen des Monuments für Sir Isaac Newton

Was dieser berühmte Naturforscher jetzt allerdings mit der Geschichte von "Evolution" zu tun hat und wie recht er mit dem oben genannten Zitat hat, lest ihr am besten selbst in "Evolition" von Thomas Thiemeyer nach. 
Viel Spaß bei der weiteren Blogtour.


Buchinfos:



Hardcover 16,99 € [D], 17,50 € [A]
Teil 1/3
Beim Arena Verlag erschienen
Ab 12 Jahren empfohlen
320 Seiten Printausgabe
Artikelnummer: 978-3-401-60167-0







Tourdaten

25.08.2016 - http://buchlabyrinth.blogspot.de/ -Charaktere 
26.08.2016 - http://glutton-for-books.blogspot.de/ - Interview Mark Bremer 
27.08.2016 - http://buechersuechtiges-herz.blogspot.de/ - Interview Thiemeyer
28.08.2016 - http://bucheckle.blogspot.de/ - Charles Darwin 
29.08.2016 - www.blog.nessisbuecherregal.de 
30.08.2016 - Reading vanni - Lesungsvideo 
31.08.2016 - http://traumbuchfaenger.blogspot.de/ - Charaktere
01.09.2016 - Thrillertante - Angriffe von Vögeln auf Menschen 
02.09.2016 - Skyline of Books 
03.09.2016 - Selection Books - Charles Darwin 
04.09.2016 - Magicallyprincess bookdreams - Interview Illustrator 
05.09.2016 - www.eltragalibros.de - Interview Illustrator 
06.09.2016 - http://good-books-never-end.blogspot.de - Vorstellung Buchwelt 
07.09.2016 - http://buecherwuermchenswelt.blogspot.de/ 
08.09.2016 - www.back-down-to-earth.de 
09.09.2016 - LittleMythicasBuchwelten.blogspot.de - Blitzinterview mit Passanten/Bloggern 
10.09.2016 - www.lenasweltderbuecher.de 
11.09.2016 - http://time-for-nele.blogspot.de 
12.09.2016 - http://bucherportalezwischendenwelten.wordpress.com Überleben in Notfallsituationen / Überleben der Charaktere in Büchern 
13.09.2016 - http://yviskleinewunderwelt.blogspot.de/ - Lesungsvideo 
14.09.2016 - http://lilstar.de - Interview Thiemeyer

Kommentare:

Jennifer Siebentaler hat gesagt…

auch heute bin ich ich wieder gerne dabei und danke dir für deinen heutigen beitrag zur Tour! VLG Jenny

Ramona | El Tragalibros hat gesagt…

Danke für die schöne Zusammenfassung zu Darwins Leben. Ich befinde mich derzeit auf den ersten Seiten des Buches und bin nun natürlich noch mehr darauf gespannt, wie sich der Bogen der Geschichte hin zu Darwins Evolutionstheorie spannen wird!

Viele Grüße
Ramona

Daniela Schiebeck hat gesagt…

Dankeschön für deinen schönen Beitrag und einen schönen Sonntag wünsche ich noch.

Liebe Grüße,
Daniela

Isabelle W. hat gesagt…

Hallo,

sehr interessant. Ich hab mich mit der Evolutionstheorie noch nie so wirklich beschäftigt und finde es toll das auch dieses in der Blogtour aufgegriffen wird.

Liebe Grüße und noch einen schönen Restsonntag :)
Isabelle

Stern44 hat gesagt…

Hallo ,

toller und sehr interessanter Beitrag.
Vielen Dank.
Ich wünsche Dir schönen Sonntag.

Liebe Grüße Margareta Gebhardt (Stern44 )
margareta.gebhardt@gmx.de

wayland liest hat gesagt…

Charles Darwin und seine Evolutionstheorie finde ich wirklich faszinierend und immer noch einer der einleuchtendsten. Ich habe mal bei einem Schulprojekt geholfen, wo eine Klasse ein Hörbuch aufgenommen hat und da ging es eben um das Leben des Charles Edgar Darwin. Ich habe das Hörbuch dann zusammengeschnitten für diesen Wettbewerb und es war wirklich toll, wie viel Freude die Kinder hatten. Und sie waren ebenso fasziniert von seiner Theorie und haben gar nicht mehr aufgehört Fragen zu stellen :) da kommt man ganz schön ins Schwitzen.

Liebe Grüße,
Wayland

Michelle Heart hat gesagt…

Huhu

echt interessant etwas über Charles Darwin zu erfahren finde ich toll.
Sonst würde man sowas nicht oft lesen oder nach googlen.

Vielen lieben dank dafür :)

Liebe Grüße Michelle