Auf immer gejagt, Erin Summerill



"Wer im Wald überleben will, muss stark sein wie die Bäume, hat mein Papa immer gesagt. Die Erinnerung ist ein Flüstern im Vergleich zu dem Aufruhr, den mein knurrender Magen verursacht."
Auszug aus "Auf immer gejagt" von Erin Summerill 





 Im Wald kennt Tessa sich aus, er ist ihr Zuhause. Im Dorf jedoch wird sie nur geduldet, obwohl ihr Vater Saul der Kopfgeldjäger des Königs ist. Denn ihre Mutter beherrschte Magie, und die ist in Malam verboten. 
Als Saul getötet wird, hat die junge Fährtenleserin nur eine Chance auf ein sicheres Leben: Sie muss im Auftrag des Königs den angeblichen Mörder jagen – Cohen, der Gehilfe ihres Vaters. Der Junge, den sie heimlich liebt! Tessas besondere Gabe sagt ihr, dass Cohen schuldig ist. 
Aber ihr Herz spricht eine andere Sprache.





Wie hat es mir gefallen?

"Auf immer gejagt" ist mir letztes Jahr auf der Frankfurter Buchmesse schon ins Auge gesprungen und ich habe mich riesig aufs Lesen gefreut. 
Der Einstig ist mir sehr leicht gefallen, denn Tessa hat mich mit ihrem bildlichen Beschreibungen und ihren fesselnden Erzählungen sofort abgeholt. Es geht auch gleich spannend los und ohne groß um den heißen Brei herum zu reden beginnt die Geschichte. Spanned wird es schon in den ersten Kapiteln und ich konnte nachempfinden in was für einer schwierigen Situation sich Tessa befindet.
Sie war ein sehr sympathischer Charakter und ist mir sofort ans Herz gewachsen. Schlau, mutig und nicht auf den Mund gefallen war sie eine Protagonistin die ich gern durch die Geschichte begleitet habe. Auch Cohen hatte sofort meine Sympathie. 
Das kleine Geplänkel und die etwas holprig verlaufende Lovestory hat mich sogar eher amüsiert als genervt, denn eigentlich bin ich kein Fan klischeehafter Liebesgeschichten. Allerdings hat Cohen seine Gründe für die anfänglichen Abweisungen und man erfährt mit dem Fortlaufen der Handlung, dass alles plötzlich eine durchaus nachvollziehbaren Sinn ergiebt.
Auch bei den Nebencharkteren trifft man auf so einige tolle Personen. Die Protagonisten waren so echt und authentisch, so dass die Geschichte sehr lebendig wirkte und sich flüssig und packend lesen lies. 
Klar freue ich mich auf den 2. Teil, denn ich möchte unbedingt mehr über diese fantastische und geheimnissvolle Welt erfahren und natürlich wissen wie es mit Cohen und Tessa weiter geht.

Mein Fazit

Erin Summerill hat mit dem Auftakt der Königreich der Wälder Reihe ein gelungenes und spannedes Fantasybuch geschaffen, welches mich mit authentische und farbenfrohe Charaktere und einen magischen Weltenentwurf von der ersten Seite an begeistern konnte. 
Das Buch erhält eine klare Leseempfehlung von mir und ich kann es jedem Fantasyfan nur ans Herz legen.


Buchinfos


Erin Summerill
"Auf immer gejagt"
Teil 1 der Königreich der Wälder Reihe
Genre: Romantasy
Hardcover 19,99 €
eBook 13,99 €
416 Seiten Printausgabe
Herausgeber: Carlsen Verlag
Erscheinungsdatum: 28. April 2017
Ab 14 Jahren empfohlen




Kommentare:

Selection Books hat gesagt…

Hallo Liebes,

auch wenn das Buch sehr ruhig ist, hat es mir trotzdem sehr gut gefallen und ich freue mich schon auf Band 2!

Liebe Grüße
Nadine

Ruby Celtic hat gesagt…

Hey Doreen,

ich mochte die Geschichte total gerne. Die Umsetzung, die Charaktere und die Entwicklung ist vielschichtig, nicht immer vorhersehbar und einfach neugierig machend. Ich bin so gespannt wie es weitergehen wird. :)

liebe Grüße,
Ruby

Gedanken Vielfalt hat gesagt…

Huhu,

ein wunderschönes Bild hast du da gezaubert.. WOW!

Das Buch selbst steht noch auf meiner Wuli.


Lg

Steffi

kunterbunte Bücherkiste hat gesagt…

He Ruby,
Hallo Nadine,

wie schön, dass euch das Buch auch gefallen hat. Gern können wir zusammen den 2.Teil lesen wenn er erschienen ist.
Liebe Grüße Doreen

kunterbunte Bücherkiste hat gesagt…

Hi Steffi,

Dankeschön 😊 Das Bild hat mich auch ganz schön Nerven und einige Versuche gekostet.

Liebe Grüße Doreen