Schnee Elfen Herz, Sanja Schwarz




"Da stand ich jetzt also. Da stand ich jetzt also mitten in der Nacht mit pochendem Herzen in meinem Badezimmer- den Leuchtziffern der Uhr zufolge seit geschlagenen fünfzehn Minuten-, und traute mich nicht, das Licht anzuschalten."
Zitat Seite 11 







Der Prinz aus dem Reich der Elfen – märchenhaft schöne Romantasy
Weiß wie Schnee, rot wie Blut: Mitten in der Nacht wird Sira von einer wispernden Stimme in den Wald gelockt. Dort trifft sie auf Turak, den Sohn des Schneeelfenkönigs, in den sie sich Hals über Kopf verliebt. Von ihm erfährt sie, dass sie selbst halb Mensch, halb Elfe ist. Noch ahnt Sira nicht, dass sie die Einzige ist, die Turak vor dem sicheren Tod retten kann, denn im Elfenreich herrscht Krieg. 
Und Turaks erbittertster Feind hat bereits einen teuflischen Plan geschmiedet.







Wie hat es mir gefallen?

"Schnee Elfen Herz" von Sanja Schwarz aus dem Fischer Verlag ist mir aufgrund des wunderschönen Covers ins Auge gesprungen.
Wie der Titel schon vermuten lässt ist "Schnee Elfen Herz" eine wunderschöne Fantasygeschichte die perfekt in die kalte Jahreszeit passt. Das Buch ist in sich abgeschlossen und mir ist auch nichts zu einem weiteren Teil bekannt.
Der Schreibstil der Autorin ist locker, flüssig und sehr bildlich. Sie versteht es die einzelnen magischen Orte vor meinen Augen entstehen zu lassen, davon hätte ich mir gern noch mehr gewünscht.
Die Geschichte wird komplett aus der Sicht von Sira erzählt in der ICH-Perspektive. Sira mochte ich auf Anhieb. Sie war unangepasst, witzig und etwas tollpatschig, was sie sofort sympathisch gemacht hat. Turak war natürlich der Elfentraumprinz und passte perfekt zu Sira. Die Liebe der Beiden kam etwas plötzlich war aber wunderschön zum Lesen. Sie kam völlig ohne große Dramen und komplizierte Dreiecksbeziehungen aus. 
Die Geschichte selbst wurde gut aufgebaut und versprach eine fesselnde Fantasystory zu werden. Leider haben sich aber ab der Mitte die Ereignisse überschlagen und die Geschehnisse wirkten auf den letzten Seiten zusammen gepresst. Schade, denn die ganze Story hat viel Potential und hätte ruhig noch um viele Seiten erweitert werden können. So geht alles Schlag auf Schlag und wirkt irgendwie gekürzt.

Mein Fazit

"Schnee Elfen Herz" war eine wunderschön leichte Fantasygeschichte, die aber aufgrund ihrer Kürze noch deutlich mehr ausbaufähig gewesen wäre.