Knochendiebin, Margaret Owen


 
 "Die Kriegshexer hatten ihre Schwertgriffe fester gepackt, als die Krähen mit ihrem Karren durch das Tor gekommen waren. Und sie hatten sich seither nicht gerührt."
Auszug aus "Knochendiebin" von Margaret Owen


Die junge Magierin Stur aus der Krähen-Kaste kennt nur ein Gesetz: Beschütze die Deinen! 
Denn von den übrigen Kasten werden die Krähen geschmäht. Dabei versorgen sie Sterbende und Tote, ein wichtiger Dienst in einem Land, in dem die Sündenseuche wütet. 
Als Sturs Familie für eine Bestattung zum Königspalast gerufen wird, geschieht Unerwartetes: Der angeblich tote Prinz Jasimir will ihre Hilfe! 
Um die böse Herrscherin zu stürzen, müssen er und sein Leibwächter Tavin Verbündete treffen – unter Sturs Obhut. Aber kann sie dem Prinzen und seinem besten Freund wirklich trauen?


Wie hat es mir gefallen?

Das Buch "Knochendiebin" hat mich gereizt weil es mal so anders und so neu klang. 
Anders und neu war es dann am Anfang auch tatsächlich, oder besser gewöhnungsbedürftig. Denn vor allem die Namen haben mich zunächst echt irritiert. Und ja sie haben mich auch stellenweiße echt ins Stocken gebracht. 
Doch irgendwann hatte ich mich daran gewöhnt und plötzlich war ich drin in dieser unglaublich spannenden und fesselnden Story. Stur ist eine richtig coole Protagonistin die echt Feuer im Hintern hat. Und Tavin ist so...Hach. Ich schmachte Buchcharaktere eigentlich eher weniger an, aber er war einfach so toll. 
Megagut gelungen fand ich auch den Weltenentwurf. Das Kastensystem war unheimlich interessant und richtig cool durchdacht. Überhaupt war die ganze Welt sehr bildlich und spannend aufgebaut. Es gab so unglaublich viel zu erkunden und entdecken, sodass die Geschichte einen regelrechten Sog auf mich ausgeübt hat. 
Viele Wendungen haben mich auch echt überrascht und waren richtig gut gelungen um der Geschichte den nötigen Pfiff zu verleihen.
So flog Seite um Seite dahin und schnell war er da, der übliche fiese Cliffhanger. Auf jeden Fall möchte ich jetzt wissen wie es im 2.Teil weiter geht.

Mein Fazit

"Knochendiebin" hat mich nach anfänglichen Startschwierigkeiten völlig mitgenommen und gefesselt. Die Geschichte hat alles was ein gutes Buch braucht, coole Protagonisten, eine faszinierende Welt und jede Menge Spannung. 

© Buchcover, Zitate, Inhaltsangabe: Carlsen Verlag

© Foto: Doreen Frick



 
Diese Rezension basiert auf einem Rezensionsexemplar, enthält aber meine eigene und freie Meinung.
Dieser Beitrag ist nach § 6 TMG als Werbung zu kennzeichnen.

1 Kommentar:

  1. Hallo :)

    Das Buch steht auch noch auf meiner Wunschliste, deshalb war ich neugierig, wie es dir gefallen hat. Der Kritikpunkt mit den vielen Namen bzw. das das Buch verwirrend sein soll, habe ich nun schon desöfteren gelesen und bereitet mir etwas Sorge, weil ich schnell mal den Überblick verliere. Aber schön, dass es dir trotzdem gelungen ist, einen Zugang zum Buch zu finden. Deine Begeisterung weckt auf jeden Fall meine Lust auf das Buch - also danke dafür :))

    Liebe Grüsse
    paperlove

    AntwortenLöschen

Durch das Kommentieren eines Beitrags auf dieser Seite werden automatisch über Blogger (Google) personenbezogene Daten erhoben. Für die erforderliche Zuordnung des Kommentars werden personenbezogene Daten gespeichert, u. a. Name, E-Mail Adresse und IP-Adresse. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Mit dem Abschicken eines Kommentars wird die Datenschutzerklärung akzeptiert.